Blog des bevh -
Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V.

02.09.2014
08:16

Der E-Commerce braucht ein europäisches Gesicht

Einkaufen in Zukunft: Ein Gastbeitrag von Gero Furchheim, Präsident des bevh

Der E-Commerce steht regelmäßig im Zentrum gesellschaftlicher Debatten. Das ist ein gutes Zeichen, denn es zeigt: Die Branche bewegt. Deshalb hat der bevh Wissenschaftler, Politiker und Verbände gefragt, wie sie den E-Commerce sehen. Das Ergebnis können Sie im September und Oktober jede Woche Dienstag im Rahmen unserer Beitragsreihe „Einkaufen in Zukunft“ lesen.
Heute mit Gero Furchheim, Präsident des bevh und Vorstand der Cairo AG.
Die Welt des elektronischen Handels ist im Umbruch. Der chinesische E-Commerce Gigant Alibaba plant den größten Börsengang eines Technologieunternehmens seit Facebook. Mit den an der New Yorker Börse eingesammelten Milliarden und dem chinesischen Heimatmarkt im Rücken, wird den Weltmarktführern Amazon und eBay zum ersten Mal eine ernst zu nehmende Konkurrenz erwachsen.
Europa hingegen ist...

Franziska SolbrigPermalinkKommentare 0
Views: 32
02.09.2014
08:07

Der E-Commerce als Motor des gesellschaftlichen Wandels

bevh startet Beitragsreihe „Einkaufen in Zukunft“

Der Online- und Versandhandel polarisiert - der mediale Diskurs der letzten Zeit ist Beweis genug. Er ist Hoffnungsträger für diejenigen, die in ihm neue Möglichkeiten des Wettbewerbs und des Services sehen und damit Vorteile für die Kunden. Er beschert neuen und etablierten Firmen Wachstumschancen, unter anderem weil sie mit ihren immer neuen Ideen die Logistik Höchstleistungen antreiben. Aber er ist auch Angstmacher für die, die sich um ihre Daten sorgen oder ein ständig wachsendes Verkehrsaufkommen fürchten - möglicherweise sogar in der Luft - und die einer neuen Struktur der Innenstädte skeptisch entgegen sehen.
Dass der E-Commerce oft im Zentrum gesellschaftlicher Debatten steht, ist ein gutes Zeichen. Denn es zeigt: Die Branche bewegt. Dies ist für uns als Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh) Anlass,...

Christoph Wenk-FischerPermalinkKommentare 0
Views: 34
01.09.2014
14:10

Lebensmittel: Erfolgsfaktor Logistik

Verfasst von Dr. Petra Seebauer, LOGISTIK HEUTE

Am 03. und 04. September 2014 diskutieren wir in Berlin mit Experten aus Praxis und Wissenschaft und mit Führungskräften aus der Lebensmittelbranche über die neusten Geschäftsmodelle sowie Sicherheit und -qualität in der Lieferkette austauschen.
Die Vorträge drehen sich um die Hauptanforderungen in der Lebensmittellogistik, nämlich Rückverfolgbarkeit, Qualität und Sicherheit. Neue Geschäftsmodelle, neue Vertriebskanäle, sich verändernde Kundenwünsche, die Risiken in der Lieferkette und die gesetzlichen Regelungen sorgen dafür, dass die Lebensmittellogistik für alle Beteiligten eine sehr anspruchsvolle Aufgabe darstellt.
Am ersten Veranstaltungstag beleuchtet Gerhard Schemm, Head of Supply Chain Management bei der Nestlé Schöller GmbH, Nürnberg, die „Herausforderungen in der Tiefkühllogistik – Vom Warehouse bis zur letzten Meile“. Und...

Franziska SolbrigPermalinkKommentare 0
Tags: lebensmittellogistik
Views: 76
29.08.2014
13:59

Die eingebaute Conversion-Optimierung: Storytelling im E-Commerce

ein Gastbeitrag von Udo Butschinek, Zimmer19

Stellen Sie sich vor, Sie haben ein Produkt, das 1,00 EUR wert ist. Und Sie haben ein Mittel, mit dem Sie dieses Produkt für 19,50 EUR verkaufen können. Also 2000% mehr dafür bekommen? Fänden Sie das interessant?
Wenn Sie jetzt glauben, dass das komplett daneben ist, dann haben Sie gewiss noch nie etwas vom "Significant Objects Project" gehört. Die beiden Initiatoren des Projekts - Rob Walker und Joshua Glenn - wollten prüfen, welchen Einfluss eine Produktstory auf den Verkauf von billigen Ramschartikeln hat. Sie stellten eine Reihe dieser Artikel zusammen, beauftragten Bestsellerautoren damit, ein Narrativ zu jedem Produkt zu entwickeln und stellten diese Produkte anschließend bei Ebay ein. Das Ergebnis waren solche Zahlen, wie oben erwähnt. Die Stories des Projekts kann man in...

Franziska SolbrigPermalinkKommentare 0
Tags: storytelling, content commerce
Views: 330

Frequenz: Der Hebel für mehr Online-Umsatz

verfasst von Martin Groß-Albenhausen am 26.8.2014
Eine typische RFM-Übersicht. Je weiter rechts ein Kunde in einer Segment-Zelle einsortiert wird, um so profitabler ist er, um so höher die Conversion, um so mehr Retention-Budget möglich.

Hätte man mich vor zehn Jahren gefragt, was das wichtigste Erfolgsgeheimnis im Versandhandelsmarketing sei, hätte ich drei Buchstaben genannt: RFM. Einfach deshalb, weil trotz aller Entwicklungen im „Predictive Modeling“ das Datum des letzten Kaufes (recency), die Häufigkeit von Bestellungen (frequency) und letztlich der Wert des Warenkorbes (monetary value) seit mehr als 80 Jahren verlässlich das Potential eines Kunden beschreiben.
RFM war in Zeiten, als Werbung wegen hoher Fixkosten für Kreation, Druck, Adressmiete und Porto kein Gießkannen-Prinzip erlaubte, das eine Regelwerk, mit dem man Übermailen und Untermailen von Kundensegmenten vermeiden konnte. Je näher am Letztkaufdatum der nächste Katalog eintraf, um so höher die Response. Je häufiger der Kunde kaufte, um so sicherer bestellte er auch aus dem nächsten...

Martin Gross-AlbenhausenPermalinkKommentare 0
Tags: retention-marketing, rfm, crm, katalog, pureplayer, marktplätze
Views: 665

Die elektronische Rechnung im ZUGFeRD-Datenmodell ist online

Das Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) hat ein übergreifendes Format für e-Rechnungen erarbeitet – siehe auch BLOG vom 21.11.2013. Dieses Format bietet mehrere Vorteile. Es ist für den papierlosen Rechnungsaustausch zwischen Unternehmen, Behörden und Verbrauchern geeignet, ermöglicht im pdf-Standard den Datenaustausch zwischen Rechnungssteller und -empfänger und garantiert als nachhaltiger Prozess eine Kostenreduzierung um den Faktor 10 im Vergleich zu Papierrechnungen.Das neue pdf-Form

Katrin TriebelPermalinkKommentare 0
Views: 281

Versandhändler von Elektrogeräten ab sofort in Österreich zur Altgeräte-Entsorgung verpflichtet

Gastbeitrag von Lukas Ebbert, Deutsche Recycling GmbH

Online und Distanzhändler, die aus Deutschland, EU-Ländern oder aus Drittländern Elektrogeräte an Endkunden in Österreich verkaufen, sind ab sofort verpflichtet, einen Bevollmächtigten für das Recycling der Elektroaltgeräte zu benennen. Dieser Bevollmächtigte übernimmt für den Versender alle Verpflichtungen aus der Elektroaltgeräte-Verordnung und haftet dafür. Diese Verordnung wurde Mitte August veröffentlicht und tritt rückwirkend zum 01.07.2014 in Kraft.
Bei Nichtregistrierung drohen je nach Art und Umfang des Verstoßes gegen die Bestimmungen der Elektroaltgeräte-Verordnung (EAG-VO) empfindliche Geldbußen oder natürlich Abmahnungen durch Wettbewerber, analog zu Deutschland.
<span style="font-size:12.0pt;...

Sebastian SchulzPermalinkKommentare 0
Tags: weee, elektrogeräte, lizensierung, österreich
Views: 356

Anmelden

Passwort vergessen.

registrieren

« September 2014»
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Letzte Kommentare

http://www.ortsdienst.de/Umzug-und-Spedition/
26.08.2014 15:39
Guter Einwand
15.08.2014 17:18
Hab es nicht verstanden....
15.08.2014 16:12
Danke
15.08.2014 13:19

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten

Meist gelesene Posts

EU study by Copenhagen Economics
41296 Mal angesehen
23.01.2013 16:29
The A-Z of e-Commerce Death Stars
34549 Mal angesehen
03.01.2013 14:47
Gibt es ein Leben nach Amazon?
27666 Mal angesehen
28.06.2013 09:21
"Denk an Menschen, nicht an Suchmaschinen!"
19373 Mal angesehen
24.09.2012 12:14