Blog des bevh -
Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V.

Zur Zeit wird gefiltert nach: Datenschutz
Filter zurücksetzen

20.02.2017
14:09

Wann ist ein Interesse „berechtigt“ im Sinne des Datenschutzrechts?

fragt sich Sebastian Schulz, 20. Februar 2017

Das Verbotsprinzip ist das Fundamentalprinzip des deutschen wie auch des europäischen Datenschutzrechts. Beim Umgang mit personenbezogenen Daten ist zunächst erst einmal alles verboten, es sei denn, der Datenverarbeiter kann sich auf eine Einwilligung der betroffenen Person oder auf einen gesetzlichen Erlaubnistatbestand stützen. Hinsichtlich der zweitgenannten Gruppe führt die ab Mai 2018 gültige EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) das bislang geltende Recht im Wesentlichen fort. Neben der Zulässigkeit der Datenverarbeitung zu Vertragszwecken wird für privatrechtliche Datenverarbeiter auch weiterhin eine Verarbeitung auf Grundlage der sog. allgemeinen Interessenabwägungsklausel der Normalfall sein. Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DS-GVO...

Sebastian SchulzPermalinkKommentare 0
Tags: dsgvo, ds-gvo, datenschutz, berechtigtes interesse, abwägung, verbotsprinzip
Views: 1945

Warnung vor DDoS-Erpressungen durch Stealth Ravens

Gastbeitrag von Katrin Gräfe, Link11 GmbH, Head of International Corporate Communications

Seit der vergangenen Woche erpressen DDoS-Angreifer unter dem Namen „Stealth Ravens“ Online-Shops und E-Commerce-Anbieter in Deutschland, warnen die DDoS-Schutzexperten von Link11. Zu den Opfern zählen bislang Unternehmen verschiedener Größe und mit unterschiedlichem Sortiment wie z. B. Unterhaltungselektronik, Haushaltsgeräte, Produkte für Bad und Sanitär. Mit jedem Tag erhalten mehr Online-Händler Erpresser-E-Mails. Dabei setzen die Täter großvolumige DDoS-Attacken von bis zu 15 Gbps ein, um ihre Schutzgeldforderungen zu unterstreichen.Die Erpresserschreiben sind in Englisch verfasst und kommen direkt auf den Punkt. Identische Passagen wechseln sich mit individuellen Informationen und Formulierungen je Erpressungsopfer ab. Die Texte sind aber...

Sebastian SchulzPermalinkKommentare 0
Tags: stealth raven, ddos-attacke, link11
Views: 1775

Ende des Cookie-Chaos? – Drei Thesen, warum der Entwurf für eine EU-ePrivacy-Verordnung aus der Zeit fällt

ein IMHO von Sebastian Schulz

Letzte Woche hat die EU-Kommission ihren Vorschlag für eine Überarbeitung der E-Privacy-Richtlinie, umgangssprachlich auch als „Cookie-Richtlinie“ bezeichnet, vorgelegt. Die im Jahr 2002 verabschiedete, nach Brüsseler Zeitrechnung erst jüngst (namentlich in 2009) reformierte Richtlinie soll an die kurzen Innovationszyklen der Internetwirtschaft angepasst und mit der im Mai 2016 in Kraft getretenen EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) synchronisiert werden. Dass es Bedarf für eine solche Synchronisierung geben würde, ahnten schon die Verfasser der DS-GVO und gaben sich in deren Erwägungsgrund 173 selbst als Hausaufgabe auf, die ePrivacy-Richtlinie „entsprechend“ zu ändern „um insbesondere die Kohärenz mit der DS-GVO...

Sebastian SchulzPermalinkKommentare 0
Views: 3192

Neue Sicherheitsregeln im Zahlungsverkehr von Staat und EU geplant – Online- und Versandhändler, was nun?

Sie kennen sicher die Kürzel SecuRe Pay (Recommendations for the security of internet payments), PSD II (EU-Zahlungsdiensterichtlinie) und MaSin (Mindestanforderungen an die Sicherheit von Internetzahlungen) der BaFin. Sie beinhalten geplante strenge Sicherheitsvorkehrungen für Banken und Zahlungsdienstleister, die auch gewohnte Bezahlmethoden im Internet für Online- und Versandhändler (wie Sofortüberweisung, Kreditkartenbezahlung etc.) unattraktiv machen könnten. Diese Regelungen verlangen künftig u.a. eine "starke Kundenauthentifizierung", die außer...

Dana SeipeltPermalinkKommentare 2
Views: 6927

Personalisierte Werbung als Schlüssel der Kundengewinnung und als potentielle Gefahr

verfasst von Philipp Feuerherm am 19.02.2015

Personalisierte Werbung gewinnt im Internet zunehmend an Bedeutung. Daher setzen meist gerade Onlinehändler auf dieses Instrument und verarbeiten verschiedene Arten von Daten. Was erhoffen sich also Onlinehändler davon genau, wie funktioniert diese Art der Werbung und was für potentielle Gefahren gibt es eventuell für den Nutzer?
Wie und mit welchen Methoden versucht man als Händler, Kunden von sich zu überzeugen – eine spannende Frage, denn schließlich betrifft es jeden Menschen, der über das Internet bestellt. Da viele Menschen mit einer rosaroten Brille durch’s Internet surfen nehmen sie die Gefahren, die dabei für den Nutzer mitunter lauern, nicht immer wahr. Weswegen sollte also auch die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit personalisierter Werbung kritisch betrachtet werden?
Ziel ist von...

Philipp FeuerhermPermalinkKommentare 0
Views: 7678

„Einkaufen im Einzelhandel ist öfter Ärgernis als Freude“

Einkaufen in Zukunft: Ein Gastbeitrag von Christoph Keese, Executive Vice President, Axel Springer SE

Der E-Commerce steht regelmäßig im Zentrum gesellschaftlicher Debatten. Das ist ein gutes Zeichen, denn es zeigt: Die Branche bewegt. Deshalb hat der bevh Wissenschaftler, Politiker und Verbände gefragt, wie sie den E-Commerce sehen. Dabei lassen wir selbstverständlich auch diejenigen zu Wort kommen, die nicht unserer Meinung sind und laden alle Leser dazu ein, die Beiträge kritisch zu kommentieren. 
Heute mit Christoph Keese, Executive Vice President, Axel Springer SE 
Was für eine Rolle spielt der E-Commerce im Silicon Valley?
Das Wort E-Commerce spielt kaum eine Rolle. Im Silicon Valley geht es nicht um Kategorien wie E-Commerce oder M-Commerce. Dort denkt man vielmehr in Plattformen, also in jenen Geschäftsmodelle, bei denen Angebot und Nachfrage auf einem digitalen Marktplatz zusammen treffen. In...

Franziska SolbrigPermalinkKommentare 0
Views: 3684

Leseprobe: Inbound-Marketing aus datenschutz- und wettbewerbsrechtlicher Sicht

verfasst am 28.10.2014 von Sebastian Schulz

Werbemaßnahmen im Wege der Fernkommunikation zählen zu den immer bedeutender werdenden Direktmarketingmethoden. Dabei müssen sich die Datenerhebung zum Zwecke der werblichen Ansprache ebenso wie die werbliche Kommunikation selbst an den Anforderungen des Datenschutz- und Wettbewerbsrechts messen lassen. Zur Vertiefung dieses topaktuellen Thema empfehle ich Ihnen den Beitrag von Sylle Schreyer-Bestmann und Dr. Martin John in Ausgabe 6/14 der Zeitschrift PinG Privacy in Germany. Eine Leseprobe des Beitrages finden Sie hier.
 
 

Sebastian SchulzPermalinkKommentare 0
Tags: inbound, marketing, datenschutz, wettbewerbsrecht, telefonmarketing
Views: 3004

Anmelden

Passwort vergessen.

registrieren

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten

Meist gelesene Posts

The A-Z of e-Commerce Death Stars
101377 Mal angesehen
03.01.2013 13:47
Gibt es ein Leben nach Amazon?
68694 Mal angesehen
28.06.2013 07:21
Touché, Microsoft!
59412 Mal angesehen
09.03.2012 08:00
Institut des Interaktiven Handels GmbH
58915 Mal angesehen
12.03.2012 14:20