Blog des bevh -
Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V.

Zur Zeit wird gefiltert nach: Technik und IT
Filter zurücksetzen

Einblicke in die Praxis: Digitalisierung im B2B-Vertrieb mit Mercateo

Mercateo Unite Supplier Day am 10.Mai 2017

Unternehmen verlagern ihren Einkaufsprozess vermehrt ins Internet, ohne dabei auf Mehrwertservices wie Beratung, Installation oder Wartung verzichten zu wollen.
Der Hersteller ist durch das Internet technisch in der Lage, Kunden mit einem Online-Shop direkt zu bedienen. Gleichzeitig hat der Fachhandel die wichtige Rolle, die Kundennähe und -beziehung in der Fläche so zu pflegen, wie es bei Gewerbekunden notwendig ist. An dieser Stelle setzt der Marken-­Busi­nessShop von Mercateo an. Die Stärken der Kooperationspartner werden über die neutrale, geschlossene Plattform <link...

BVH AdminPermalinkKommentare 0
Views: 89
06.04.2017
06:25

B2B und der E-Commerce-Stack: wie digital ist „elektronische Beschaffung“?

von Martin Groß-Albenhausen, 6. April 2017

Als wir vergangene Woche gemeinsam mit der Creditreform AG die Ergebnisse der Erhebung von B2B-Onlineshops vorgestellt haben, hat das Ergebnis auf den ersten (und zweiten) Blick ernüchtert. Nur knapp 5500 Onlineshops, die sich exklusiv an gewerbliche Kunden richten? Und das in einem Land, das das ERP-System als führende Instanz in der elektronischen Beschaffung erfunden hat? Sicherlich kann der von Creditreform gewählte Erhebungsansatz weder das e-Procurement noch den elektronischen Verkauf über Marktplätze erfassen. Und genau so wenig sind all die Einkäufe erfasst, die von gewerblichen Kunden bei den führenden B2C-Händlern und Marktplätzen getätigt werden. Das Ziel...

Martin Gross-AlbenhausenPermalinkKommentare 0
Tags: b2b-e-commerce, orocommerce, oxid, shopware, magento, creditreform, mercateo
Views: 433

EBA, RTS, SCA, RBA – WTF? Oder: Wie die Europäische Bankenaufsicht beim Thema Sicherheit den Verbraucher aus den Augen verliert

Gedanken zur Zukunft des Payment von Sebastian Schulz

Neben der Schaffung einer europaweit einheitlichen Rechtsgrundlage für Online-Zahlungen und der Gewähr des Zugangs für Zahlungsdienstleistungen Dritter soll die im Januar 2016 in Kraft getretene PSD2 vor allem für eines sorgen: Mehr Sicherheit im Online-Payment. Elektronisch angebotene Zahlungsdienste sollen sicher abgewickelt werden, „wobei Technologien einzusetzen sind, die eine sichere Authentifizierung des Nutzers gewährleisten und das Betrugsrisiko möglichst weitgehend einschränken können.“ Jedenfalls bei den in der Praxis relevanten Vorgängen, etwa dem Zugriff auf ein Zahlungskonto oder der Auslösung eines elektronischen Zahlungsvorgangs, versteht der Richtliniengeber unter einer „sicheren“ stets eine „starke“ Kundenauthentifizierung“ (Stichwort: „2 aus 3“). Technische Regulierungsstandards (RTS) zum Leitbild der...

Sebastian SchulzPermalinkKommentare 0
Tags: psd2, eba, rts, strong customer authentication
Views: 1437

Warnung vor DDoS-Erpressungen durch Stealth Ravens

Gastbeitrag von Katrin Gräfe, Link11 GmbH, Head of International Corporate Communications

Seit der vergangenen Woche erpressen DDoS-Angreifer unter dem Namen „Stealth Ravens“ Online-Shops und E-Commerce-Anbieter in Deutschland, warnen die DDoS-Schutzexperten von Link11. Zu den Opfern zählen bislang Unternehmen verschiedener Größe und mit unterschiedlichem Sortiment wie z. B. Unterhaltungselektronik, Haushaltsgeräte, Produkte für Bad und Sanitär. Mit jedem Tag erhalten mehr Online-Händler Erpresser-E-Mails. Dabei setzen die Täter großvolumige DDoS-Attacken von bis zu 15 Gbps ein, um ihre Schutzgeldforderungen zu unterstreichen.Die Erpresserschreiben sind in Englisch verfasst und kommen direkt auf den Punkt. Identische Passagen wechseln sich mit individuellen Informationen und Formulierungen je Erpressungsopfer ab. Die Texte sind aber...

Sebastian SchulzPermalinkKommentare 0
Tags: stealth raven, ddos-attacke, link11
Views: 1326
27.01.2017
15:23

IoT: E-Commerce ohne Onlineshop

Trendbeschau von Martin Groß-Albenhausen 27. Januar 2017

In einem Finanzierungszeitraum von 50 Tagen hat das amerikanische Startup EyeQue auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter die Mindestfinanzierung für den „Personal Vision Tracker“ erreicht; nach 70 Tagen betrug die aus Aufträgen generierte Summe über 130.000 Dollar. Parallel erhielt das Unternehmen den „Best of Innovation“-Award der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas. Der Personal Eye Tracker ist ein Sehtest für Zuhause. Im Prinzip nicht mehr als ein Okular, das in Verbindung mit einer App Sphäre, Zylinder und Achse vermisst. Wie bei einem Optiker, nur eben in Verbindung mit einer App, die auf ausreichend hoch auflösenden Smartphones funktioniert (>500 ppi). Das Okular kostet nur wenige Dollar; die Daten werden online gespeichert, so dass die Nutzer auch die Veränderung ihrer Sehfähigkeit verfolgen können. Die...

Martin Gross-AlbenhausenPermalinkKommentare 0
Tags: iot, fmcg, thermomix, eyeque
Views: 994
07.12.2016
12:23

Kundenservice 4.0: Omnipräsent, omnichannel und dabei individuell

Ein Gastbeitrag von Olaf Gerbig, Country Manager DACH, Cyara

Der Kunde ist König. Keine einfache Aufgabe im digitalen Zeitalter. Denn heute müssen Unternehmen jederzeit für ihre Kunden erreichbar sein, auf allen verfügbaren Kanälen. Und der Kunde muss zu jeder Zeit das Gefühl haben, dass er dem Unternehmen wichtig ist.
Eine Herausforderung vor allem für den Kundenservice, denn hier laufen Fragen und Probleme auf – jeden Tag, 24 Stunden lang. Kunden sind heute rund um die Uhr aktiv und das erwarten sie auch von ihrem Kundenservice. Sind die Kunden unzufrieden, geben ihnen Social-Media-Kanäle die Plattform zur Beschwerde. Und alle bekommen es mit. Das kann sich heute kein Unternehmen mehr leisten, denn der Konkurrenzdruck ist groß.
Unternehmen haben genau drei Aufgaben im Kundenservice zu erfüllen, um ihren Kunden eine positive Customer Experience bieten zu können:
1. Omnipräsent
Die...

Susan SaßPermalinkKommentare 0
Views: 1157
23.11.2016
11:26

Vom Mitwachsen zum Wachstumsmotor

Ein Gastbeitrag von Johannes W. Klinger, Websale AG

Anfang der 1990’er Jahre wird das kommerzielle Internet geboren. 1993 folgt der erste grafikfähige Webbrowser und legt den Grundstein für die schnell zunehmende Popularität des Internets inklusive der ersten Ansätze für den Verkauf darüber. Mitte 1995 verkaufte Amazon sein erstes Buch, kurz danach startete eBay. Seitdem ist der Onlinehandel mit immer stärkerer Dynamik auf dem Vormarsch und heute elementarer Bestandteil des Handels. Als Basis des eCommerce gewann dabei kaum etwas so sehr an Bedeutung wie die Shopsoftware. Sie ist maßgeblich am Erfolg eines Onlineshops beteiligt. Ein Entwicklungsüberblick.
In den letzten 20 Jahren entwickelte und veränderte sich der eCommerce von einer Randerscheinung zum fest etablierten Geschäftsmodell. Viele technische Lösungsansätze wurden dabei gelobt oder belächelt. Kaum jemand nahm zum Beispiel...

Susan SaßPermalinkKommentare 0
Views: 1278

Anmelden

Passwort vergessen.

registrieren

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten

Meist gelesene Posts

The A-Z of e-Commerce Death Stars
99545 Mal angesehen
03.01.2013 13:47
Gibt es ein Leben nach Amazon?
67514 Mal angesehen
28.06.2013 07:21
Touché, Microsoft!
57958 Mal angesehen
09.03.2012 08:00
Institut des Interaktiven Handels GmbH
57232 Mal angesehen
12.03.2012 14:20