bevh Blog

Neue ECC-Studie bringt Kundenerwartungen am POS ans Licht

04032014

Neue ECC-Studie bringt Kundenerwartungen am POS ans Licht

// Tags / Statistik / Technik und IT

Ein Gastbeitrag von Danielle Rietsch, Demandware

Jeder Händler weiß, dass wir uns derzeit in einer spannenden Zeit befinden - Strategien müssen überdacht werden, Interaktionsmöglichkeiten mit Kunden werden immer besser und die Verzahnung aller Kanäle optimiert die Wirtschaftlichkeit vieler Einzelhandelsunternehmen wie niemals zuvor. Diese Entwicklung möchten wir mit unseren Lösungen unterstützen.

Ein deutlicher Trend ist beispielweise der Rückgang der teuren Ladenflächen. Deswegen ist es unerlässlich, die Profitabilität der vorhandenen Flächen zu verbessern. Die Bedürfnisse der Konsumenten sind dafür maßgebend. Der erfolgreiche Händler sollte sie kennen und möglichst gezielt auf sie eingehen. Deswegen hat Demandware das ECC Köln gebeten, diese Bedürfnisse speziell in Bezug auf den Point of Sale zu hinterfragen.

 

Neben der allgemeinen Untersuchung des Trends der Digitalisierung des Point of Sale hat das ECC Köln, die Befragung innerhalb einzelner Branchen durchgeführt. Die Ergebnisse überraschen insofern, da sie in den verschiedenen Einkommensgruppen oder auch in einzelnen Branchen unterschiedliche Tendenzen aufzeigen. Über die untersuchten Branchen Mode, Schuhe, Sport, Möbel sowie Wellness & Kosmetik hinweg, trafen vor allem Serviceleistungen wie der Online-Verfügbarkeits-Check (69,9 %) oder kostenfreies WLAN (69,8 %) in den Ladengeschäften auf hohes Interesse bei den Befragten. Auch die Bestellung bei Nicht-Verfügbarkeit im Ladengeschäft sowie die Möglichkeit online bestellte Produkte im stationären Geschäft abholen zu können (Click&Collect), sind für jeweils rund 60 Prozent der Konsumenten interessant. "Wir sehen in der Einbindung der Ladengeschäfte in den kanalübergreifenden Verkauf den Trend des Jahres. Damit können Händler ökonomischer wachsen und die Kundenzufriedenheit weiter steigern", so Lars Rabe, Senior Director European Retail Practice bei Demandware. "Je früher Händler ihren Kunden die gewünschten digitalen Services anbieten, umso größer wird ihr Vorsprung vor den Wettbewerbern sein."

Details zur Studie finden Sie unter www.ecc-studie-2014.demandware.de.

0

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

04012018

KaterstimmungNach dem versandstarken Weihnachtsgeschäft ist die Stimmung bei den Dienstleistern und Versendern erwartungsgemäß wieder gesunken.Laut dem Index des...