bevh Blog

Fortsetzung der Webinarreihe mit HÄRTING Rechtsanwälte

08092014

Fortsetzung der Webinarreihe mit HÄRTING Rechtsanwälte

// Tags / Veranstaltungen / Recht

verfasst von Stephanie Schmidt

Ab dem 19. September bietet der bevh in Zusammenarbeit mit HÄRTING Rechtsanwälte seinen Mitgliedern und Preferred Business Partnern wieder eine Webinarreihe zu ausgewählten juristischen Themen an. Nachfolgend geben wir Ihnen einen ersten Überblick zu den geplanten Terminen und Inhalten:  

19.09.2014  Rechtliche Herausforderungen bei Multichannel (Rechtsanwalt Dr. Martin Schirmbacher)

Der E-Commerce als Absatzkanal wird zunehmend bedeutsamer, doch auch auf den stationären Handel können die Unternehmer nicht verzichten. Immer mehr rücken daher Bemühungen der Unternehmen in den Mittelpunkt, On- und Offline-Handel besser zu verknüpfen. Wer Waren online bestellt, möchte diese auch in der Filiale eines Händlers abholen können. Umgekehrt wollen Kunden Waren in der Filiale testen und bestellen können – kostenfreie Lieferung nach Hause inklusive. Daneben steht der Versuch der Unternehmen, die Kunden Device-übergreifend zu erreichen. Wer sich Waren zu Hause auf seinem Tablet ansieht, soll diese auch am nächsten Morgen ohne weiteres im Büro über den PC bestellen können; am besten mit der Möglichkeit, zwischendurch in der Bahn auf dem Smartphone noch schnell Farbe und Größe auszuwählen. Martin Schirmbacher zeigt auf, welche rechtlichen Fragestellungen und Probleme sich hinsichtlich Logistik, Fernabsatzrecht und Datenschutz beim kanalübergreifenden Handel stellen.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

02.10.2014 Social Media Logins im Online-Shop als Datenschutzproblem (Rechtsanwalt Daniel Schätzle)

Social Media Logins wie z.B. Facebook Connect (auch Facebook Login) ermöglichen die Registrierung für den Mitgliederbereich einer Plattform/Onlineshops unter Verwendung der Zugangsdaten für den eigenen Facebook-Account. Dies birgt zweierlei Vorteile für den Nutzer. Zum einen spart er sich die Verwendung unterschiedlicher Zugangsdaten (bes. Passwörter). Zum anderen erfolgt eine Verknüpfung mit dem eigenen Facebook-Account und die Profildaten werden direkt in das Shop-Profil übernommen. Das lästige Befüllen des eigenen Profils bei der ersten Registrierung bleibt damit aus. Ändert sich zukünftig eine Angabe im Facebook-Profil, wird die Änderung in das Shop-Profil übernommen. Zudem gibt es Möglichkeiten, Informationen aus dem Shop in der Facebook Chronik anzeigen zu lassen (z.B. könnte jeder Einkauf automatisch in Facebook angezeigt werden). Dies wirft natürlich eine Reihe von datenschutzrechtlichen Fragen auf, die bei der Ausgestaltung der Einbindung und der Datenschutzerklärung zu berücksichtigen sind. 

17.10.2014 Bewertungsportale und Produktbewertungen: Fluch und Segen (Rechtsanwältin Marie Slowioczek)

Lange schon reichen gute Angebote und Preispolitik nicht mehr allein aus, um sich von den Mitbewerbern im Onlinehandel abzusetzen. Die Kunden setzen bei der Auswahl ihres Vertragspartners vermehrt auf Service und bequeme Abwicklung und informieren sich anhand von Bewertungen und Kundenrezensionen darüber, was sie nach Vertragsschluss erwartet. So sehr eine positive Bewertung den Umsatz fördern kann, so negativ kann sich eine schlechte Bewertung auf die Kundenwahrnehmung auswirken. In dem Webinar von Marie Slowioczek geht es darum, ob und wie sich Unternehmer gegen schlechte, unsachliche oder falsche Bewertungen wehren können, welche zivilrechtlichen Ansprüche dem Bewerteten zustehen und wann die Staatsanwaltschaft ins Spiel kommen kann. Ferner geht es darum wie Fake-Bewertungen im Wettbewerb rechtlich zu bewerten sind. Dabei wird die neueste Rechtsprechung zur Bewertungsportalen und Bewertungsforen unter die Lupe genommen.  

07.11.2014 Produktfotos (Rechtsanwalt Robert Golz)

Ansprechende Produktfotos sind das Salz in der Suppe eines jeden Webshops. Sie vermitteln nicht nur notwendige Informationen im Rahmen der Produktbeschreibung, sie dienen in der Regel auch dazu, das gesamte Image des Webshops aufzuwerten. Viele Webshop-Betreiber lassen sich dies einiges kosten. Robert Golz wird in seinem Webinar die zu beachtenden Spielregeln im Zusammenhang mit der Verwendung fremder aber auch eigener Fotos beleuchten. Etwa: was muss ich bei der Erstellung und Verwendung eigner Fotos beachten? Kann ich auf im Internet frei verfügbare Fotos zurückgreifen, wenn ich die Quelle nenne? Was ist bei Fotodatenbanken (wie pixelio, fotolia etc.) zu beachten?

28.11.2014 Werbung mit Gewinnspielen (Rechtsanwalt Fabian Reinholz)

Immer mehr Unternehmen – auch Online-Händler - versuchen ihre Kunden über Gewinnspiele zu gewinnen. Online-Gewinnspiele sind fester Bestandteil der Werbung im E-Commerce. Unternehmen bietet sich mit Gewinnspielen ein Marketinginstrument mit doppelter Wirkung: Zum einen werden Nutzer die Produkte des Unternehmens schmackhaft gemacht, zum anderen überlassen sie persönliche Daten für weitere Werbemaßnahmen. Diverse Rechtsfragen stellen sich bei der Durchführung von Gewinnspielen. Themen, die Fabian Reinholz in seinem Webinar behandelt sind u.a. Teilnahmebedingungen (Transparenz), Kopplungsverbot (Anreizwirkung), Datenschutz, Social Media Richtlinien, Werbeeinwilligung.  

12.12.2014 6 Monate neues Verbraucherrecht – ein erster Rückblick (Rechtsanwalt Dr. Martin Schirmbacher)

Ende des Jahres ist das neue Verbraucherrecht ein halbes Jahr in Kraft. Zeit für ein erstes Resumée. Martin Schirmbacher beleuchtet in seinem Webinar kritisch die ersten Gerichtsentscheidungen zum neuen Recht und berichtet aus der Praxis der Umsetzung der geänderten Rechtslage. Themen sind dabei unter anderem: Einbindung des Widerrufsformular, Inhalte der Widerrufsbelehrung, Liefertermine, Buttonbeschriftung. 

0

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

03072019

Wer kennt nicht das ausführliche Probeliegen von Loriots Protagonisten im Matratzengeschäft bei dem kompetenten Fach-Verkäufer Herrn Halmackenreuter ("Ich werde jetzt...