bevh Blog

Nachlese: Webinar - Rechtliche Herausforderungen bei Multichannel

21102014

Nachlese: Webinar - Rechtliche Herausforderungen bei Multichannel

// Tags / Politik / Recht

verfasst von Stephanie Schmidt

Am 19. September um 10 Uhr ging die Webinarreihe des bevh in Zusammenarbeit mit HÄRTING Rechtsanwälte in die zweite Saisonhälfte.

Martin Schirmbacher machte den Aufschlag und zeigte auf, welche rechtlichen Fragestellungen sich hinsichtlich Logistik, Fernabsatzrecht und Datenschutz beim kanalübergreifenden Handel stellen. 

Der E-Commerce als Absatzkanal wird zunehmend bedeutsamer, doch auch auf den stationären Handel können die Unternehmer nicht verzichten. Immer mehr rücken daher Bemühungen der Unternehmen in den Mittelpunkt, On- und Offline-Handel besser zu verknüpfen. Wer Waren online bestellt, möchte diese auch in der Filiale eines Händlers abholen können. Umgekehrt wollen Kunden Waren in der Filiale testen und bestellen können – kostenfreie Lieferung nach Hause inklusive.

Daneben steht der Versuch der Unternehmen, die Kunden Device-übergreifend zu erreichen. Wer sich Waren zu Hause auf seinem Tablet ansieht, soll diese auch am nächsten Morgen ohne weiteres im Büro über den PC bestellen können; am besten mit der Möglichkeit, zwischendurch in der Bahn auf dem Smartphone noch schnell Farbe und Größe auszuwählen.

Zu den angesprochenen Themen gehörten: 

  • Fernabsatzrechtliche Bewertung von Multichannel?
  • Welche logistischen Probleme gibt es beim Multichannel?
  • Welche datenschutzrechtlichen Grenzen müssen beim Device-übergreifenden Angebot Beachtung finden?

Das Webinar können Sie hier nochmal nachhören (Der Anbieter verlangt eine Anmeldung). 

Am Freitag den 24.10.2014 haben Sie die Gelegenheit, an einem weiteren Webinar der Reihe teilzunehmen. Marie Slowioczek berichtet zum Thema: Bewertungsportale und Produktbewertungen: Fluch und Segen.

0

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.