Datenschutz-Information des Bundesverbands E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) 
(Version 1.0; Stand 25.05.2018)

Seit 25. Mai 2018 gelten europaweit die Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden: DSGVO). Nachfolgend möchten wir Sie über die durch den bevh durchgeführte Verarbeitung personenbezogener Daten nach Maßgabe dieser neuen Verordnung (vergleiche Artikel 13 DSGVO) informieren. Bitte lesen Sie sich unsere Datenschutz-Information sorgfältig durch. Sollten Sie Fragen oder Anmerkungen zu dieser Datenschutz-Information haben, können Sie diese jederzeit an die nachfolgend angegebene E-Mail-Adresse richten.

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen 

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch die Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh), Friedrichstr. 60, 10117 Berlin („Verantwortlicher“) und für folgende Webseiten: www.elektro-g.info, www.bevh.org, www.ecommerce-ausbilden.de. Bei Fragen oder Anregungen zum Thema Datenschutz wenden Sie sich bitte an die o.g. Anschrift oder per E-Mail an datenschutz(at)bevh.org

2. Zwecke der Datenverarbeitung, Rechtsgrundlagen und berechtigte Interessen, die von dem bevh verfolgt werden sowie Kategorien von Empfängern

2.1. Aufrufen unserer Website

Beim Aufrufen unserer Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet und temporär in einem sogenannten Log-File gespeichert. Hierauf haben wir keinen Einfluss. Folgende Informationen werden dabei auch ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert: 

  • die IP-Adresse des anfragenden internetfähigen Gerätes, 
  • das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs, 

  • der Name und die URL der abgerufenen Datei, 

  • die Website/Applikation, von der aus der Zugriff erfolgte (Referrer-URL), 

  • der von Ihnen verwendete Browser und ggfs. das Betriebssystem Ihres internetfähigen Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers. 


Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der IP-Adresse ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den nachfolgend aufgelisteten Zwecken der Datenerhebung. An dieser Stelle noch der Hinweis, dass uns aus den erhobenen Daten keine unmittelbaren Rückschlüsse auf Ihre Identität möglich sind und durch uns auch nicht gezogen werden.

Die IP-Adresse Ihres Endgerätes sowie die weiteren oben aufgelisteten Daten werden durch uns für folgende Zwecke genutzt:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website/Applikation, 
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität. 

Mit der Verfolgung der vorstehend genannten Zwecke haben wir ein Hostingunternehmen beauftragt, das Server ausschließlich am Standort Deutschland betreibt. Die Informationen werden durch unseren Dienstleister für einen Zeitraum von 5 Monaten gespeichert und danach automatisch gelöscht. Des Weiteren verwenden wir für unsere Website sogenannte technische Cookies ein. Details hierzu erfahren Sie nachfolgend unter Ziffer 3. 


2.2. Verbandsmitgliedschaft

Eine Mitgliedschaft im bevh ist über folgende Varianten möglich: Reguläre Mitgliedschaft, Fördermitgliedschaft, Teilnahme am Start-Up-Programm bzw. am Preferred Business Partner Programm des bevh (gemeinsam im Folgenden: „Mitgliedschaft“).

Sofern Sie sich zu einer Mitgliedschaft im bevh entscheiden oder bereits Mitglied sind, verarbeiten wir die durch Sie über das jeweilige Antragsformular zur Verfügung gestellten Daten, darunter auch personenbezogene Daten, zum Zweck der sich aus der Mitgliedschaft ergebenden und in der bevh-Satzung bzw. den einschlägigen Teilnahmebedingungen konkretisierten Rechte und Pflichten. Hierzu zählen 

  • die Information über Beratungsangebote und Veranstaltungen des bevh sowie der bevh academy, einschließlich des Versands von Einladungen,
  • die Adressierung und der Versand von für die Mitgliedschaft relevanter Korrespondenz,
  • die Bearbeitung von Anfragen, 
  • zu Abrechnungszwecken.

Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO, d.h. Sie stellen dem bevh die Daten aufgrund des mitgliedschaftlichen Verhältnisses zur Verfügung. Anderenfalls wäre eine Mitgliedschaft nicht möglich. 

Zum Zwecke einer effizienten Mitgliederverwaltung setzen wir Lösungen eines in Deutschland ansässigen Hostingunternehmens ein. Eine Weitergabe von Daten an Dritte bzw. die Gewähr der Einsicht durch Dritte erfolgt ausschließlich in Fällen, in denen hierzu eine gesetzliche Verpflichtung besteht. Die ist zum Zwecke der Erfüllung steuerlicher Zwecke an den von uns beauftragten Steuerberater sowie anlassbezogen an den von uns beauftragten Wirtschaftsprüfer der Fall. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c) DSGVO, jeweils in Verbindung mit der spezifischen Verarbeitungsobliegenheit aus nationalem Recht. Für den Fall einer Zahlungsverzögerung übermitteln wir bei Vorliegen der sonstigen gesetzlichen Voraussetzungen die erforderlichen Daten an ein mit der Geltendmachung der Forderung beauftragtes Unternehmen. Rechtsgrundlagen hierfür sind sowohl Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) als auch Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO. Die Geltendmachung einer vertraglichen Forderung ist als ein berechtigtes Interesse im Sinne der zweitgenannten Vorschrift anzusehen. Informationen über die Zahlungsverzögerung oder einen etwaigen Forderungsausfall übermitteln wir bei Vorliegen der sonstigen gesetzlichen Voraussetzungen zudem an mit uns kooperierende Auskunfteien. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO. Das hiernach erforderliche berechtigte Interesse ergibt sich aus unserem sowie dem Interesse Dritter an einer Reduzierung von Vertragsrisiken für zukünftige Verträge. Eine sonstige Weitergabe an Dritte erfolgt nicht, insbesondere geben wir grundsätzlich weder Mitgliederlisten noch individuelle Kontaktdaten an Verbandsmitglieder oder Dritte heraus, es sei denn, das betroffene Mitglied bzw. der Preferred Business Partner hat hierin vorab ausdrücklich im Sinne von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO eingewilligt.

Mit Beendigung der Verbandsmitgliedschaft werden die Daten für die weitere Verarbeitung im vorstehenden Umfang gesperrt und in das Verbandsarchiv überführt. Eine erneute Verarbeitung erfolgt nur, soweit dies im Sinne von Artikel 6 Absatz 4 DSGVO zulässig ist, d.h. soweit eine Weiterverarbeitung durch das Gesetz gestattet wird. Ist dies der Fall, informieren Sie vorab über den neuen Verarbeitungszweck. Unterliegen mitgliedschaftsrelevante Informationen nach Handels- bzw. Steuerrecht einer gesetzlichen Aufbewahrungsfrist, bewahren wir die hiernach erforderlichen Informationen des mitgliedschaftlichen Verhältnisses für die gesetzlich bestimmten Zeiträume auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c) in gesperrter Form auf. Für diesen Zeitraum (regelmäßig sechs bzw. zehn Jahre) werden die Daten allein für den Fall einer Überprüfung durch die Finanzverwaltung erneut verarbeitet.

2.3. Kontaktformular

Besuchern unserer Webseiten bieten wir die Möglichkeit, über ein Kontaktformular an uns heranzutreten. Die über das Kontaktformular durch Sie übermittelten Informationen (Pflichtinformationen sind mit einem Sternchenhinweis gekennzeichnet) verwenden wir ausschließlich zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens. Rechtsgrundlagen hierfür sind sowohl Ihre Einwilligung im Sinne von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO als auch Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO. Die ordnungsgemäße Bearbeitung Ihrer Anliegen ist als berechtigtes Interesse im Sinne der DSGVO anzusehen. Ihre Einwilligung in die vorstehend erläuterte Datennutzung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft kostenfrei durch eine kurze Nachricht an die unter 1. angegebenen Kontaktdaten widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung bis zum Zeitpunkt Ihres Widerrufs wird hiervon nicht berührt. Wir weisen allerdings darauf hin, dass ab dem Zeitpunkt eines etwaigen Widerrufs eine Bearbeitung Ihres Anliegens nicht mehr möglich ist. Außerhalb des Vorliegens eines Widerrufs werden Ihre auf die Anfrage bezogenen Daten nach Bearbeitung Ihres Anliegens gelöscht.

2.4. Presseverteiler

Zum Zwecke der Außenkommunikation pflegen wir eine Datenbank mit Kontaktdaten (Name, ggf. Unternehmen, E-Mail-Adresse) von Multiplikatoren, Medien- und Pressevertretern. Die Aufnahme und Speicherung erfolgt zum einen auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO), die Sie uns im persönlichen Kontakt, über den durch uns eingesetzten Newsletterdienstleister oder per E-Mail an presse(at)bevh.org erteilen können. Ihre Einwilligung in die vorstehend erläuterte Datennutzung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft kostenfrei durch eine kurze Nachricht an die unter 1. angegebenen Kontaktdaten oder durch Klicken auf den „Unsubscibe“-Button am Ende einer jeden E-Mail widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung bis zum Zeitpunkt Ihres Widerrufs wird hiervon nicht berührt. 

Zum anderen erheben wir auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO die oben beschriebenen Kontaktdaten aus öffentlichen Quellen und pflegen diese in unseren Presseverteiler ein. Die nicht-werbliche Außenkommunikation einer politischen Interessenvertretung wie dem bevh ist als berechtigtes Interesse im Sinne der DSGVO anzusehen. Gegen diese Verarbeitung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch eine kurze Nachricht an presse(at)bevh.org Widerspruch einlegen oder Sie klicken auf den „Unsubscibe“-Button am Ende einer jeden E-Mail. 

Die in dem Presseverteiler gespeicherten Kontaktdaten werden solange gespeichert bis Sie hiergegen Widerspruch einlegen oder Ihre Einwilligung widerrufen.

3. Technische Cookies

Auf dieser Website kommen sogenannte technische Cookies zum Einsatz. Bei Cookies handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. In dem Cookie werden Sitzungsinformationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit Ihrem aktuellen Besuch unserer Website ergeben (Session-Cookie). Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten. Der Einsatz von Cookies dient dem Zweck, die Anzeige unserer Webseite technisch zu ermöglichen. Eine anderweitige Nutzung, insbesondere eine werbliche Nutzung über Tracking- oder Targetingtechnologien findet nicht statt. Die eingesetzten Cookies werden nach Beenden der Browsersitzung automatisch wieder gelöscht.

4. Ihre Rechte

4.1. Überblick

Neben dem Recht auf Widerruf Ihrer uns gegenüber erteilten Einwilligungen stehen Ihnen bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen die folgenden weiteren Rechte zu: 

  • Recht auf Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten persönlichen Daten gem. Art. 15 DSGVO; insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht direkt bei Ihnen erhoben wurden,
  • Recht auf Berichtigung unrichtiger oder auf Vervollständigung richtiger Daten gem. Art. 16 DSGVO,
  • Recht auf Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten gem. Art. 17 DSGVO soweit keine gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen oder andere gesetzliche Pflichten bzw. Rechte zur weiteren Speicherung einzuhalten sind, 

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten gem. Art. 18 DSGVO, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen; der Verantwortliche die Daten nicht mehr benötigt, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DSGVO, d.h. das Recht, ausgewählte bei uns über Sie gespeicherte Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format übertragen zu bekommen, oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen
  • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Verbandssitzes (Berlin) wenden.

4.2. Widerspruchsrecht

Unter den Voraussetzungen des Art. 21 Abs. 1 DSGVO kann der Datenverarbeitung aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation der betroffenen Person ergeben, widersprochen werden.

Das vorstehende allgemeine Widerspruchsrecht gilt für alle in dieser Datenschutz-Information beschriebenen Verarbeitungszwecke, die auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO verarbeitet werden. Wir sind nach der DSGVO zur Umsetzung eines solchen allgemeinen Widerspruchs nur verpflichtet, wenn Sie uns hierfür Gründe von übergeordneter Bedeutung nennen (z.B. eine mögliche Gefahr für Leben oder Gesundheit).