GRÜNBUCH Digitale Plattformen

Marktplätze und Plattformen gehören heute sowohl im Onlinehandel zwischen Händlern und Verbraucherinnen und Verbrauchern als auch zwischen Händlern und Firmenkunden zum Alltag. Bereits das gewaltige Handelsvolumen (Gross Merchandise Volume, GMV) attestiert die hohe ökonomische Bedeutung, die Marktplätzen und Plattformen im B2C-Handel, aber auch im B2B-Geschäft zukommt. Das Bundeswirtschaftsministerium hat im März 2016 einen Grünbuchprozess gestartet, im Rahmen dessen über etwa erforderliche gesetzgeberische Reaktionen auf die mit digitalen Plattformen verbundenen neuen Fragen nachgedacht wird. Obgleich die BMWi die hohe Relevanz von Plattformen als Enabler und Intermediär anerkennt, zielt faktisch das gesamte Papier auf eine weitere, d.h. strengere Regulierung der Plattformökonomie ab. Das Wort Deregulierung kommt selbst im Wortschatz des Bundeswirtschafsministerium nicht mehr vor.

nach oben

Kooperierende Verbände

  • GEAGEA
  • BVDWBVDW
  • BVDVABVDVA
  • Bundesverband Druck und Medien e.V.Bundesverband Druck und Medien e.V.
  • Verband Internet Reisevertrieb e.V.Verband Internet Reisevertrieb e.V.
  • Media.net berlinbrandenburgMedia.net berlinbrandenburg
  • Hamburg@WorkHamburg@Work
  • AVE Außenhandelsvereinigung des Deutschen Einzelhandels e.V.AVE Außenhandelsvereinigung des Deutschen Einzelhandels e.V.
  • TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.
  • Total Equality & DiversityTotal Equality & Diversity