Blog des bevh -
Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V.

19.10.2017
13:46

Controlling in der Logistik – volle Transparenz bei Paket - und Speditionsrechnungen

von Christian Milster, 19.10.17

Logistik 4.0 ist für Unternehmen heute nicht mehr nur ein Schlagwort, sondern auch ein Ziel. Jedoch stellt die Umsetzung für viele Unternehmen (noch) eine große Anforderung dar. Häufig werden komplexe, umständlich zu bedienende und zudem teure Lösungen angeschafft, die dann aber oft nicht voll umfänglich genutzt werden und somit keinen echten Mehrwert schaffen. 
Logistik ist ein Bereich, der in den meisten Unternehmen sehr stark oder sogar am stärksten wächst. Dementsprechend steigen auch die Transportkosten. Doch viele Unternehmen wissen häufig nicht im Detail, für welche Leistungen sie wieviel bezahlen.
Zunächst ein paar Fakten zum Thema "Transportkosten in Unternehmen": 1. Mehr als 80% aller europäischen Unternehmen zahlen zu hohe Transportkosten. 2. Gerade einmal 8% aller Unternehmen...

Christian MilsterPermalinkKommentare 0
Views: 181
10.10.2017
12:51

Vom Kopf auf die Füße: Wozu braucht man eigentlich den Bachelor im E-Commerce? - Teil 1

verfasst von Martin Groß-Albenhausen am 10.10.2017

Dass es wenige oder auch zu wenige Fachkräfte für digitale Transformation gibt, dürfte unbestritten sein. Sonst würden nicht mehr und mehr Unternehmen ihre entsprechenden Abteilungen in die Metropolen auslagern, die über eine hohe Dichte von Startups und erfolgreichen Unternehmen in E-Commerce oder Onlinemarketing verfügen.
Aber auch dann stellt sich die Frage, was eigentlich gut qualifizierte Digital-Fachkräfte ausmacht? Einfach deshalb, weil die Unternehmen rekrutieren wollen. Nur: welche Qualifizierung ist die Richtige? Und ganz formell: Welchen Abschluss sollte ich erwarten?
Fragt man gute Personalberater, dann sagen sie, dass es nicht auf den akademischen Abschluss ankommt. In unserer Branche kann jemand mit 3 Jahren einschlägiger Erfahrung ohne Hochschulabschluss locker die Absolventen ausstechen. Generation Praktikum...

bevh AdminPermalinkKommentare 0
Views: 416

Einmal China und zurück: bevh spricht auf der „World Food & Agricultural Products E-Commerce Conference 2017“

Ein kurzer (Reise)Bericht von Christian Milster 03.10.17

Vor gut zwei Monaten ist das Committee of E-Comerce on China Association of Trade in Services mit der Bitte auf den bevh zugekommen, auf der „World Food & Agricultural Products E-Commerce Conference 2017“ in Weifang (Shandong Province) einen Vortrag zum Thema “E-Commerce in Germany” zu halten. 
Dies war die zweite Veranstaltung dieser Art. Bereits die erste Konferenz im Jahr 2016 war sehr erfolgreich und wurde zudem von den chinesischen Medien sehr gut aufgenommen. 
Nach kurzer Durchsicht des Programms und der eingeladenen Unternehmen (u.a. JD.com, die National Distance Selling Association Russia, die Mexico Chamber of E-Commerce, die UNIDO – United Nations Industrial Development Organization, die Australian...

Christian MilsterPermalinkKommentare 0
Views: 689
29.09.2017
14:29

Erfreuliches Urteil des BGH zum reinen B2B-Shop

geschrieben von Eva Rohde am 29.09.2017

Nachdem das OLG Hamm erst im November 2016 ein für B2B-Shopbetreiber höchst unerfreuliches Urteil bezüglich der Hinweis- und Kontrollpflichten verkündet hat, hat der BGH in einem ähnlich gelagerten Fall im Mai dieses Jahres die Anforderungen gesenkt.
Zu den Einzelheiten:
1. Urteil des OLG Hamm vom 16.11.2016, Az. 12 U 52/16
In dem Fall ging es um eine Internetseite, auf der für eine Gebühr von 19,90 EUR im Monat der Zugriff auf eine Datenbank mit über 20.000 Kochrezepten angeboten wurde.
a)   Auf der Internetseite selbst befand sich auf der rechten Seite ein Textfeld mit folgendem Inhalt:
„Die Nutzung des Angebots ist ausschließlich für Firmen, Gewerbetreibende, Vereine, Handwerksbetriebe, Behörden oder selbständige Freiberufler im Sinne des § 14 BGB zulässig. Durch Drücken des...

bevh AdminPermalinkKommentare 0
Views: 884

bevh-Index Oktober 2017: Stimmung fällt

Laut dem Index des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel ist die Stimmung bei den Dienstleistern deutlich gesunken. Der Index fiel von 0,29 Punkten im Vormonat auf 0,00 Punkte für den anstehenden Oktober (besser = 1, gleichbleibend = 0, schlechter = -1). Die Dienstleister erwarten demnach offenbar keine großen Steigerungen, sondern ein eher ausgeglichenes Herbst-Geschäft.
Die Versender hingegen sind etwas optimistischer, auch wenn der Index ebenfalls einen, wenn auch leichten, Rückgang von 0,39 Punkten für den September auf aktuell 0,36 Punkte verzeichnet. Der bevh befragt seine Mitglieder und deren Dienstleister (Preferred Business Partner) regelmäßig nach der Stimmungslage für den Folgemonat

bevh AdminPermalinkKommentare 0
Views: 620
20.09.2017
09:30

Innovation: der Schlüssel zu einem erfolgreichen Kauferlebnis

Gastbeitrag von Mickael Froger, CEO bei Lengow, am 20.09.2017

Trotz der unterschiedlichen Shopping-Gewohnheiten von Land zu Land, sind sich die Verbraucher weltweit bei einem Thema einig: dem Einkaufserlebnis. Durch die sich ständig verändernden Verbrauchertrends hat sich die typische Buying Journey zu einem Omnichannel-Erlebnis entwickelt. Der traditionelle Shopping-Prozess hat seinen Höhepunkt erreicht und Markenhersteller erkennen nun den dringenden Innovationsbedarf in der E-Commerce Branche. Mit diesem Hintergrund sind Marken auf der Suche nach Möglichkeiten zur Wertschöpfung, Personalisierung und zum Aufbau emotionaler Bindungen zu ihren Kunden.
Im Kauferlebnis reicht es nun nicht mehr aus, wenn Marken auf das Angebot als Alleinstellungsmerkmal im Kaufprozess angewiesen sind. Vor allem Millennials erwarten, dass Marken eine faszinierende und personalisierte Buying Journey...

bevh AdminPermalinkKommentare 0
Views: 975
19.09.2017
07:30

Blockchain – zwischen Hype und Wirklichkeit (Teil 2 von 2)

von Christian Milster 19.09.17

Was wären mögliche Anwendungsfelder für die Blockchain-Technologie? Was kann die Technologie bieten? Wo sind ihre Grenzen?
Hier gibt genauso viele verschiedene wie interessante Ansätze: Die Blockchain-Technologie könnte bald Mikrotransaktionen ermöglichen. Da in Blockchains auf den Intermediär verzichtet werden kann, könnten Transaktionen von Cent-Beträgen mit weniger Handlingkosten realisierbar werden. Könnte die Effizienz belegt werden, würden sich ganz neue Möglichkeiten ergeben, wie wir mit dem Internet interagieren. Nehmen wir als Beispiel die Verbreitung von kostenpflichtigen Medieninhalten im Netz. Ein zentrales Problem ist hier, dass Leser in der Regel nicht bereit sind, 99 Cent für einen Artikel zu bezahlen, wenn sie die ganze Zeitung bereits für zwei Euro erwerben können. Andererseits können Anbieter diese Services...

Christian MilsterPermalinkKommentare 0
Views: 723

Anmelden

Passwort vergessen.

registrieren

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten

Meist gelesene Posts

The A-Z of e-Commerce Death Stars
102374 Mal angesehen
03.01.2013 13:47
Gibt es ein Leben nach Amazon?
69527 Mal angesehen
28.06.2013 07:21
Touché, Microsoft!
60535 Mal angesehen
09.03.2012 08:00
Institut des Interaktiven Handels GmbH
59950 Mal angesehen
12.03.2012 14:20