Mediation nach P2B-Verordnung

Durch unsere Kooperation mit erfahrenen Konfliktexpertinnen und Konfliktexperten und Mediatorinnen und Mediatoren bieten wir Anbietern von Online-Plattformen und deren gewerblichen Nutzern die Möglichkeit, Streitigkeiten zufriedenstellend beizulegen, ohne ein Gerichtsverfahren anstrengen zu müssen, das langwierig und kostspielig sein kann.

Dadurch unterstützen wir Plattformbetreiber und Plattformhändler bei der Umsetzung der neuen EU P2B-Verordnung und darüber hinaus.

Alle unsere Mediatorinnen und Mediatoren kommen aus einem wirtschaftlichen Umfeld, haben umfangreiche Erfahrung mit Konflikten zwischen Unternehmen und sind gemäß den Vorgaben des Mediationsgesetzes zertifiziert.

Der bevh nimmt weder Einfluss auf die Mediation noch wird er über den Ausgang des Verfahrens informiert.

Die Mediationsordnung finden Sie hier.

Weitere Informationen zur P2B-Verordnung finden Sie hier:

FAQ – Die neue P2B-Verordnung

Ablauf der Mediation

Die Mediation wird durch Einreichung eines schriftlichen Antrags eingeleitet. Der Mediationsantrag kann per Email an bevh(at)ponschab-partner.com oder online unter https://www.ponschab-partner.com/bevh/mediationsanfrage eingereicht werden.

Der Antrag muss folgende Angaben enthalten:

  1. Namen und Anschriften der Parteien,
  2. Kontaktdaten (Telefonnummer und E-Mail-Adresse) der für den Streitfall zuständigen Ansprechpartner aller Parteien,
  3. Gegenstand des Streites mit einer Beschreibung der Streitsache und der Erwartungen,
  4. Bestätigung, dass für die Mediation diese Mediationsordnung zur Anwendung kommt,
  5. Information, ob sich die Parteien bereits auf die Durchführung einer Mediation verständigt haben.

Sofern sich die Parteien noch nicht auf die Durchführung einer Mediation verständigt haben, klärt der Mediator mit allen Parteien, ob Einverständnis mit der Durchführung einer Mediation besteht.

Die Mediatoren melden sich innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen, um die weitere Vorgehensweise zu besprechen.

In vielen Fällen kann die Mediation einfach per Online-Tool oder Telefon durchgeführt und so innerhalb eines sehr kurzen Zeitraumes ein Ergebnis erzielt werden.

Wenn Sie vorab Fragen haben, wenden Sie sich gerne an folgende Ansprechpartner vom bevh oder Ponschab+Partner

Kosten der Mediation

In der Regel vereinbart Ponschab + Partner eine Pauschalgebühr für die Mediation. Diese ist abhängig vom erwarteten Aufwand und, falls es sich um eine Auseinandersetzung über eine Geldforderung handelt, vom Wert. So wissen Sie vorher, mit welchen Kosten Sie rechnen müssen. Bei sehr komplexen und umfangreichen Konflikten kann eine Vergütung nach Stundenaufwand vereinbart werden.

Die Kosten werden – sofern nichts anderes vereinbart wird –  zwischen den Konfliktparteien zur Hälfte geteilt.

Für seine Tätigkeit bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Mediation erhält der Mediator ein Honorar gemäß folgender Tabelle.

 

 

Unsere Mediatoren

Alexander Beermann
Schwerpunkte:

  • Innerbetriebliche Konflikte
  • B2B-Konflikte
  • Konflikt-Management-Systeme

Dr. Edelbert Dold
Schwerpunkte:

  • Konflikte in Unternehmen, Organisationen, Verbänden und Vereinen
  • Konflikte im Management
  • Business-Coaching und Supervision
  • Management-Training, Konzeption und Durchführung

Hans-Dieter Hardt
Schwerpunkte: 

  • Gesellschaftsrechtliche Konflikte
  • Konflikte bei Unternehmensnachfolge
  • Tarifkonflikte
  • Konflikte B2B
  • Konflikte im Franchise
  • Konflikte bei Unternehmenstransaktionen
  • Konzipierung und Umsetzung von Trainings für Gremien, Beiräte und Aufsichtsräte

Gerhard Kadner
Schwerpunkte:

  • Patentrecht (Patentverletzung, Nichtigkeit), Gebrauchsmusterrecht
  • Arbeitnehmererfindungen, Patentanwaltshaftung
  • Urheberrecht, IT-Recht, Markenrecht, Designschutz

Oliver Knura
Schwerpunkte:

  • Wirtschaftsmediation
  • Konflikte zwischen Unternehmen und Organisationen (B2B)
  • Betriebsinterne und projektbezogene Konflikte
  • Konfliktberatung
  • Verhandlungsführung

Hans-Gerd Krause
Schwerpunkte:

  • Betriebsinterne Konflikte
  • Konflikte B2C
  • Konflikte bei Unternehmensnachfolge
  • Konflikte bei Vermögensauseinandersetzungen
  • Konflikte im Bauwesen

Dr. Reiner Ponschab
Schwerpunkte:

  • Gesellschaftsrechtliche Konflikte
  • Betriebsinterne Konflikte
  • Konflikte bei Unternehmensnachfolge
  • Konflikte B2B
  • Konflikte bei Vermögensauseinandersetzungen
  • Öffentlich-rechtliche Konflikte
  • Ausbildung von Mediatoren
  • Coaching von Führungskräften

Thomas Schaber
Schwerpunkte:

  • Konflikte auf der Ebene der Unternehmensführung (z.B. Konflikte im Kreis der Eigentümer, innerhalb der Geschäftsführung oder zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat)
  • Konflikte zwischen Abteilungen und/ oder Berufsgruppen, speziell im Gesundheitsbereich
  • Konflikte zwischen Unternehmen und Kunden, speziell im Gesundheitsbereich

Dr. Jan Teerling
Schwerpunkte:

  • Konflikte im Insolvenzverfahren
  • Konflikte im Sanierungsbereich
  • Konflikte im Arbeitsleben
  • Konflikte mit gesellschaftsrechtlichem Bezug

Tanja Hildebrand
Schwerpunkte:

  • betriebsinterne und -externe Konflikte
  • Nachbarschaftsstreitigkeiten
  • Konflikte im Bauwesen
  • Konfliktcoaching

Michael Bräuning
Schwerpunkte:

  • Betriebsinterne Konflikte 
  • Gesellschaftsrechtliche Konflikte
  • Unternehmensnachfolge
  • Arbeitsrechtliche Konflikte
  • Konflikte bei Vermögensauseinandersetzungen 
  • Miet- und WEG-Streitigkeiten
  • Konflikte in Finanzfragen

Webinar: Streitbeilegung und Mediaton im Rahmen der neuen P2B-Verordnung

Seit dem 12. Juli 2020 gilt in jedem EU-Mitgliedsstaat die EU-Verordnung 2019/1150 zur Förderung von Fairness und Transparenz für gewerbliche Nutzer von Online-Vermittlungsdiensten (P2B-Verordnung). Insbesondere in den Bereichen Beschwerdemanagement und außergerichtliche Streitbeilegung gibt es dadurch wichtige Neuerungen für Online-Plattformen und Händler.
 
Erfahren Sie in diesem Webinar, was die neue P2B-Verordnung für Sie und Ihr Unternehmen bedeutet, wie außergerichtliche Streitbeilegung funktioniert und wie der bevh Sie dabei unterstützt.

Referenten
Eva Behling, bevh, Syndikusrechtsanwältin
Oliver Knura, Ponschab + Partner - Kanzlei für Mediation und Konfliktlösung
Hans-Gerd Krause, Ponschab + Partner - Kanzlei für Mediation und Konfliktlösung

Ihre Ansprechpartnerin

Bild von Eva Rohde

Eva Behling

Rechtsanwältin (Syndikusrechtsanwältin)

Arbeitskreise: Young Leadership, Rechtsausschuss

Fachgemeinschaft: FORUM Lebensmittel