Pressemitteilungen

Black Friday, CyberWeek und Weihnachtsgeschäft – Onlinehandel und Logistik sind gut vorbereitet

26112019

Black Friday, CyberWeek und Weihnachtsgeschäft – Onlinehandel und Logistik sind gut vorbereitet

Ob Black Friday, CyberWeek oder Weihnachtsgeschäft – der Onlinehandel und die Logistik sind gut für den virtuellen Weihnachtsbummel der deutschen Verbraucher vorbereitet. In den letzten Monaten haben die deutschen Onlinehändler ihre Lager gefüllt, die IT optimiert, ihre Webseiten überarbeitet, Angebote geprüft und mit Logistikhändlern Verträge ausgehandelt. Fazit: Auch in diesem Jahr sind alle gut für die kommende heiße Phase des Weihnachtsgeschäfts vorbereitet.

„Für die meisten unserer Händler beginnt das wichtigste Geschäftsquartal. Sollte das Wetter nicht verrückt spielen, so dass nicht ausgeliefert werden kann, gehen wir auch dieses Jahr von einem hervorragenden Weihnachtsgeschäft aus“, so Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer des Bundesverband E-Commerce und Versandhandel e.V. (bevh). Laut Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) werden im diesjährigen Weihnachtsgeschäft (November und Dezember) in Deutschland täglich im Schnitt bis zu 14 Millionen KEP-Sendungen transportiert. Zu Spitzenzeiten werden dabei rechnerisch sogar um die 19 Millionen Sendungen befördert.

Laut der bevh-Verbraucherstudie „Interaktiver Handel in Deutschland“ waren 75,8 Prozent der Verbraucher in den letzten 9 Monaten diesen Jahres sehr zufrieden mit den Bestellabwicklungen im E-Commerce. Wenk-Fischer: „Wir sind gespannt, ob gerade die Bereiche Elektronik und Telekommunikation sowie Computer, Zubehör & Spiele wieder einen hohen Anstieg schaffen. Wir haben in dieser Warenkategorie ein jährliches Wachstum im Vergleich 4. Quartal zum 3. Quartal von bis zu 1 Milliarde Euro. Hierfür sorgt eben auch der Onlinehandel mit seinen Angebotstagen wie Black Friday und CyberWeek und entzerrt die heißen Phase des Weihnachtsgeschäfts.“

Als starker Wachstumstreiber des Handels legte der Online-Handel insgesamt für das 3. Quartal 2019 mit einem Plus um 12,3 Prozent noch stärker als im entsprechenden Vorjahresquartal zu. Von Juli bis September 2019 verzeichnete die Branche im Online-Handel 17.063 Mio. EUR inkl. USt (3. Q. 2018: 15.199 Mio. EUR inkl. USt).

Pressemitteilung als PDF downlaoden

Ihre Ansprechpartnerin

Bild von Susan Saß

Susan Saß

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Statistik

Follow
@bevh_org