Pressemitteilungen

Ecommerce Europe und EMOTA schließen sich zu einem einzigen europäischen Onlinehandelsverband zusammen

11092019

Ecommerce Europe und EMOTA schließen sich zu einem einzigen europäischen Onlinehandelsverband zusammen

Ecommerce Europe und EMOTA die europäischen Dachorganisationen des Onlinehandels freuen sich, offiziell bekanntzugeben, dass sie sich zusammenschließen. Die beiden Verbände werden unter dem Dach und dem Namen von Ecommerce Europe vereint. Dieser Zusammenschluss, faktisch eine Fusion, wird ab dem 1. Januar 2020 vollständig in Kraft treten, wenn die ehemaligen EMOTA Mitglieder nach einer Übergangszeit, die vollen Mitgliedschaftsrechte erhalten werden.

Mit einem prognostizierten B2C-E-Commerce-Umsatz von 621 € Milliarden Euro im Jahr 2019 in Europa, steht der digitale Handel im Zentrum wichtiger wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Veränderungen wie Digitalisierung, technologischer Revolution, zunehmender Vernetzung und einem immer härteren globalen Wettbewerb.

Um dem digitalen Handel die nötige Stimme zu verleihen, damit die Branche in diesem sich stetig verändernden und herausfordernden Umfeld erfolgreich sein und ihr Wachstumspotenzial freisetzen kann, werden die beiden Verbände zukünftig mit einer Stimme sprechen und sich voll und ganz der Weiterentwicklung des Onlineshoppings in Europa widmen. Indem sie sich zusammenschließen und eng mit den politischen Entscheidungsträgern in der EU an anspruchsvollen aber gleichzeitig realisierbaren Maßnahmen in Schlüsselbereichen wie besserer Rechtsdurchsetzung, Harmonisierung und fairer Wettbewerb zusammenarbeiten, werden die beiden Verbände gemeinsam sicherstellen, dass die E-Commerce Branche in Europa weiterhin floriert.

“Wir sind sehr stolz, dass Ecommerce Europe und EMOTA sich zu einem einzigen E-Commerce Verband auf europäischer Ebene zusammenschließen. Das sind großartige Neuigkeiten für unsere Branche, die nun auf eine stärkere Stimme in Europa bauen kann”, so François Momboisse, Präsident von Ecommerce Europe. “Diese “Fusion” wird es uns ermöglichen weiter auf den Erfolg des europäischen Onlinehandels aufzubauen und unser Ziel weiter zu verfolgen, den EU-Gesetzgebern zu helfen, die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu schaffen, damit der digitale Handel in Europa und darüber hinaus weiter wächst.”

Frederik Palm, der Präsident der EMOTA erklärte: “Ich freue mich sehr, dass die EMOTA Initiative, beide Verbände zu vereinen, endlich auf fruchtbaren Boden gefallen ist und dass wir künftig mit einer einzigen Stimme für die gemeinsamen Interessen des Onlinehandels in Europa sprechen werden. Das ist nicht nur ein wichtiger Schritt, um unsere Branche zu stärken, sondern gleichzeitig auch ein klares Bekenntnis zu Europa. Durch den Austausch unserer Erfahrungen, Ideen und unseres Fachwissens zwischen den Mitgliedstaaten, können wir unsere Expertise bündeln. Nur gemeinsam, als ein einziger Verband, der sich auf die digitalen Aspekte des Handels konzentriert, können wir wirklich Einfluss nehmen und sicherstellen, dass unsere Ideen und Initiativen in Brüssel Gehör finden.”

Gemeinsam werden die beiden Verbände ihren Mitgliedern mehr und effizientere Serviceleistungen anbieten können, um die weitere Entwicklung des Onlineshoppings innerhalb und außerhalb Europas zu unterstützen. Der vereinte Verband wird künftig über 25 nationale E-Commerce-Verbände zählen und damit über 100.000 Onlineshops in ganz Europa repräsentieren. Das Brüsseler Büro von Ecommerce Europe, das sein derzeitiges Public-Affairs-Team unter der Leitung von Generalsekretärin Marlene ten Ham beibehält, wird sich weiterhin in der Rue d’Arlon 69-71 im Herzen des europäischen Viertels befinden.

Mehr Informationen finden Sie auf www.ecommerce-europe.eu.

Über den gemeinsamen Verband
Ecommerce Europe ist nun der alleinige Vertreter des europäischen Onlinehandels. Als Ergebnis des Zusammenschlusses mit EMOTA, repräsentiert Ecommerce Europe mit seinen derzeit 21 nationalen Verbänden mehr als 100.000 Händler, die Waren und Dienstleistungen online an Kunden in Europa verkaufen. Ecommerce Europe agiert auf europäischer Ebene, um den Gesetzgeber dabei zu unterstützen bessere Rahmenbedingungen für Onlinehändler zu schaffen, damit ihre Umsätze weiter wachsen können.

Pressekontakt Ecommerce Europe

Marlene ten Ham
Generalsekretärin
Telefon: +32 2 502 31 34
E-Mail: marlenetenham(at)ecommerce-europe.eu

Pressekontakt EMOTA

Frederik Palm
Präsident der EMOTA
Telefon:  +49 30 40 36 751 – 0
E-Mail: frederik.palm(at)emota.eu

Pressemitteilung als PDF downlaoden

Ihre Ansprechpartnerin

Bild von Susan Saß

Susan Saß

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Statistik

Follow
@bevh_org