Pressemitteilungen

Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse – E-Commerce leistet schon heute einen wichtigen Beitrag

10072019

Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse – E-Commerce leistet schon heute einen wichtigen Beitrag

Der heute von der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ vorgelegte Abschlussbericht verschriftlicht, was viele Menschen in Deutschland tagtäglich erleben: Ein Viertel der Bevölkerung hat nicht die Möglichkeit Einkäufe des täglichen Bedarfs zu Fuß zu erledigen.  Ähnlich zeigt sich die Situation bei kleinen Fachgeschäften oder Apotheken. Ganz besonders in ländlichen Regionen, in Ost wie auch in West, hat sich die Erreichbarkeit von Ladengeschäften für Güter und Waren des täglichen Bedarfs zunehmend verschlechtert. Ein wichtiger Aspekt für die grundgesetzlich gebotene Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse ist in Deutschland damit nicht mehr gewährleistet. 
 
„Der heute vorgestellte 12 Punkte-Plan der drei Bundesministerien bleibt vage und unkonkret“, äußert sich Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer des Bundesverband E-Commerce und Versandhandel e.V. (bevh) enttäuscht. „Neben zwar richtigen, aber stereotypen Forderungen nach Breitbandausbau hätte die Rolle der Digitalisierung und des E-Commerce zum Schließen der Versorgungslücken stärker beleuchtet werden müssen.“ 
 
Nicht nur im Bereich des Einkaufens, auch für Dienstleistungen und die Gesundheitsversorgung leistet der E-Commerce einen immer wichtigeren Beitrag, wie das bereits in dem im letzten Jahr veröffentlichten „Weißbuch Versorgung – Stadt, Land, Gesellschaft“ dargelegt wurde.
 
Die vom bevh veröffentlichte Online-Publikation entstand in Zusammenarbeit mit dem Händlerbund e.V. und zahlreichen weiteren Fachverbänden sowie Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft und behandelt alle relevanten Themen rund um die Versorgung. In den Kapiteln Handel, Logistik, Mobilität, Digitalisierung, Arbeit, Gesundheit und Nachhaltigkeit beleuchten Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft die Herausforderungen und Potentiale für Stadt und Land. 
 
Das „Weißbuch Versorgung – Stadt, Land, Gesellschaft“ lädt alle Interessierten aus Wirtschaft, Politik, Forschung und Gesellschaft dazu ein, sich über eine Kommentarfunktion mit Anregungen und Anmerkungen an seiner Ergänzung und Fortschreibung zu beteiligen: 
 
Über folgenden Link gelangen Sie zum „Weißbuch Versorgung – Stadt, Land, Gesellschaft“. 

Pressemitteilung als PDF downloaden

Ihre Ansprechpartnerin

Bild von Susan Saß

Susan Saß

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Statistik

Follow
@bevh_org