Netzneutralität

Das Internet ist kein Ort für eine Zwei-Klassen-Gesellschaft. Das überbordende Besitzstandsdenken großer Internetprovider öffnet Einfallstore für Diskriminierungen und wird im Ergebnis die kleinen und mittleren Anbieter von Telemedien gegenüber international agierenden Konzernen  benachteiligen.

Der Grundsatz der Netzneutralität muss im Informationszeitalter endlich verbindlich in europäischem Recht verankert werden.  Provider  müssen auch in Zukunft an qualitative und quantitative Mindeststandards gebunden bleiben. Besondere Dienste („managed“ bzw. „specialised“) dürfen nur dann privilegiert behandelt werden,  wenn andere Dienste hierdurch nicht beeinträchtigt werden. 

nach oben

Kooperierende Verbände

  • GEAGEA
  • BVDWBVDW
  • BVDVABVDVA
  • Bundesverband Druck und Medien e.V.Bundesverband Druck und Medien e.V.
  • Verband Internet Reisevertrieb e.V.Verband Internet Reisevertrieb e.V.
  • Media.net berlinbrandenburgMedia.net berlinbrandenburg
  • Hamburg@WorkHamburg@Work
  • AVE Außenhandelsvereinigung des Deutschen Einzelhandels e.V.AVE Außenhandelsvereinigung des Deutschen Einzelhandels e.V.
  • TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.
  • Total Equality & DiversityTotal Equality & Diversity