Blog des bevh -
Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V.

22.07.2016
11:42

Jetzt anmelden: Neue Termine für den "E-Commerce Manager" an der Digital Business School

verfasst von Josephine Schmitt am 22.07.16

Vor mehr als einem Jahr haben die Steinbeis Technology Group und die Digitalagentur dotSource die Digital Business School ins Leben gerufen. Maximalen Wissenstransfer zum Thema E-Commerce und Digitalisierung haben sie sich dabei auf die Fahnen geschrieben. Der Zertifizierungskurs „E-Commerce Manager“, der Ende September in die nunmehr 3. Runde geht, ist das Herzstück des Weiterbildungsprojekts. An 24 Seminartagen in 6 Themenblöcken werden den Teilnehmern praktisches Know-how und theoretisches Fachwissen vermittelt, mit dem sie die digitale Transformation im eigenen Unternehmen voranbringen können. Und das ist bisher erfolgreich gelungen, wie Teilnehmer der Adolf Würth GmbH & Co. KG bestätigen:...

Josephine SchmittPermalinkKommentare 0
Views: 253
18.07.2016
12:01

Praxiswissen Merchandising: 6 schnelle Verkaufs-Tipps für FACT-Finder-Anwender

Ein Gastbeitrag von Martin Koch, Senior Coach eBusiness, FACT-Finder

Best Practices, die Shop-Manager und Marketing-Verantwortliche in weniger als 30 Minuten umsetzen können.
1) Markenaffine Besucher auf exklusive Shop-Seiten leiten
Zeitaufwand: 5 Minuten
Inspirierende Verkaufsförderung spielt nicht nur in stationären Läden eine große Rolle. Auch im eCommerce lohnt es sich, für die passende Einkaufsstimmung zu sorgen – insbesondere in Branchen wie Mode, Kosmetik oder Möbel. Eine Best-Practice-Vorgehensweise, um das Einkaufserlebnis markenbewusster Kunden zu verbessern, sind Shop-in-Shop-Konzepte.
In untenstehendem Beispiel wird nicht nur ein emotionaler Banner mit eingebettetem Text gezeigt, sondern auch eine markenspezifische Filternavigation. So entsteht für den Kunden der Eindruck, eine exklusive...

Josephine SchmittPermalinkKommentare 0
Views: 472
13.07.2016
17:21

BGH: Fristsetzung bei Nacherfüllung im Kaufrecht kann entbehrlich sein

Verfasst von Stephanie Schmidt am 13.07.2016

Heute entschied der BGH (Urteil vom 13.07.2016, VIII ZR 49/15), dass der Käufer im Gewährleistungsfall nicht unbedingt eine Frist zur Nacherfüllung setzen muss, um bei unterbleibender Nachbesserung vom Vertrag zurücktreten zu können.
Im konkreten Fall hatte die Klägerin bei der Beklagten eine Einbauküche zum Preis von knapp 83.000 € gekauft. Der Einbau der Küche bei der Klägerin erfolgte Mitte Januar 2009. Bereits Ende Januar / Anfang Februar wies der Ehemann der Klägerin den Inhaber der Beklagten auf einige Mängel der Einbauküche hin. Am 16. Februar 2009 machte die Klägerin per E-Mail gegenüber der Beklagten mehrere näher beschriebene Mängel der Küche geltend und bat um eine schnelle Behebung. Mit Schreiben vom 11. März 2009 listete die Klägerin dann alle ihr bekannten Mängel auf und verlangte, diese bis zum 27. März 2009...

Stephanie SchmidtPermalinkKommentare 0
Tags: gewährleistung, nachbesserung, fristsetzung, bgh
Views: 396
07.07.2016
09:59

Macht die EU-Datenschutz-Grundverordnung einen Unterschied zwischen B2C und B2B?

verfasst von Sebastian Schulz am 07.07.2016

Am 25. Mai 2018 wird es ernst. Die ab diesem Stichtag wirksame EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) wird infolge ihrer vollharmonisierenden Wirkung das jeweilige nationale Datenschutzrecht der Mitgliedstaaten vollständig ersetzen. Ausnahmen sind nur dort zu erwarten, wo der nationale Gesetzgeber von sog. Öffnungsklauseln innerhalb der DS-GVO Gebrauch macht.
Eine Unterscheidung zwischen B2C- und B2B-Sachverhalten ist im verfügenden Teil der DS-GVO nicht vorgesehen. Die DS-GVO findet gemäß Art. 2 Abs. 1 Anwendung, sowie personenbezogene Daten natürlicher Personen betroffen sind. Erwägungsgrund 14 DS-GVO erklärt einschränkend die Verordnung auf Unternehmen sowie auf „personenbezogene Daten juristischer Personen“ als nicht anwendbar. Die Vorgaben der DS-GVO sollen also nicht auf Informationen über juristische Personen Anwendung finden und...

Sebastian SchulzPermalinkKommentare 0
Views: 692
04.07.2016
17:57

Aus "Mobile Commerce" wird immer mehr "Smartphone Commerce"

Ein Gastbeitrag von Peter Höschl, shopanbieter.de

Der Boom beim Verkauf von Smartphones und Tablet-PCs hat den deutschen Online-Handel in den letzten Jahren nachhaltig verändert. Kaum ein Internet-Händler kann es sich mehr leisten, seinen Kunden einen „mobile friendly“ Shop anzubieten. Kein Wunder, denn das mobile Internet macht bei vielen Online-Shops inzwischen 50 Prozent des Traffics aus. Aktuelle Zahlen zeigen jedoch: Der Boom bei Tablet-PCs scheint schon wieder vorbei zu sein.
In der aktuellen Ausgabe des trendreports E-Commerce gewährt das Preisportal idealo interessante Einblicke in seine Traffic-Entwicklung. Aufgezeigt wird dabei, welchen Anteil Desktop-PCs/Notebooks, Tablets und Smartphones am gesamten Traffics auf idealo haben. So verteilte sich der Traffic im aktuellen Erhebungsmonat wie folgt:
• Desktop-PCs/Notebboks:...

Josephine SchmittPermalinkKommentare 0
Views: 828

"Talent is everywhere" - auch im E-Commerce

von Martin Groß-Albenhausen, 30.06.2016
Die Top 1000-Liste der deutschen Onlineshops zeigt: Es gibt in jedem regionalen Großraum eine nennenswerte Zahl von Umsatzmillionären im Onlinehandel.

„Talent is everywhere“ – mit dieser Aussage hat der US-Investor Doug Feirstein begründet, warum das nächste Milliarden-Startup vermutlich nicht mehr aus dem Silicon Valley kommen werde. (Allerdings nur, wenn die Venture Capital-Geber nicht auf das Valley starren...)  Talent is everywhere – aber nicht gleich verteilt. Für den Distanzhandel ist das ein Problem, denn klassisch sitzen Versender eben nicht in den Metropolen, wo Arbeit vorhanden und Flächen teuer waren. Nun aber, entkoppelt vom Zwang, das gesamte Unternehmen an einem Ort zu haben, finden sich in den großen Metropolen Cluster von E-Commerce-Unternehmen. Viel hilft viel, und wo viele Online-Profis sitzen, entstehen in dieser Peer Group neue Ideen,...

Martin Gross-AlbenhausenPermalinkKommentare 0
Tags: ausbildung, top 1000 e-commerce, ehi, fachkräfte, e-commerce-kaufleute
Views: 1036
28.06.2016
09:28

Ein paar kurze Gedanken zum Brexit oder besser gegen den Brexit

verfasst von Christoph Wenk-Fischer am 28.06.16

Es gibt keine Alternative zur europäischen Einigung. Das Rad zurückzudrehen und nationale Sonderwege einzuschlagen, wie es von nationalistischen Populisten gefordert wird, ist keine Lösung für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts, finde ich. Aber die Briten haben – wenn auch knapp – anders entschieden.
Knapp, wie sie war, bringt diese Entscheidung meines Erachtens weder der Regierung im Mutterland der parlamentarischen Demokratie einen absoluten Handlungsauftrag, noch der EU eine wirklich klare Maxime für die Herausforderungen der weiteren europäischen Einigung und Integration.
Das Votum der Briten hat bereits jetzt Milliarden gekostet - v. a. über Wechselkursschwankungen und Wertverlust von Aktien. Ich befürchte, dass es die Investitionsbereitschaft auch unserer Branche in Großbritannien nachhaltig verringern und dort für die...

Christoph Wenk-FischerPermalinkKommentare 1
Views: 870

Anmelden

Passwort vergessen.

registrieren

« Juli 2016»
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Letzte Kommentare

Dienstleistungen
30.06.2016 16:03
CDO - die eierlegende Wollmilchsau
30.06.2016 07:16
Warum?
29.06.2016 09:37
Dienstleistungen
26.05.2016 10:05

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten

Meist gelesene Posts

The A-Z of e-Commerce Death Stars
95154 Mal angesehen
03.01.2013 14:47
Gibt es ein Leben nach Amazon?
64905 Mal angesehen
28.06.2013 09:21
EU study by Copenhagen Economics
49186 Mal angesehen
23.01.2013 16:29
Unser europäischer E-Commerce-Dachverband EMOTA und der...
37712 Mal angesehen
15.06.2012 16:02