Studien des bevh

Neue Studie die Wirtschaftslage im deutschen Interaktiven Handel B2C 2013/2014 erhältlich

Der bvh hat in Kooperation mit der Creditreform Boniversum GmbH mit der Entwicklung dieser Studie den Kreis der bisherigen Studiendesigns geschlossen und ist nun neben den zwei großen Studien zum Thema B2B-Geschäft aus Händlerperspektive und B2C-Geschäft aus Verbraucherperspektive auch aussagefähig, was die Entwicklungen des B2C-Geschäftes aus Händlersicht angeht.

Diese Studie ermöglicht Einblicke in das Geschäftsklima der Branche. Relevante Trends wie Social Media werden beleuchtet, aber auch spannende Thematiken wie Personalentwicklung, Investitionsbereitschaft oder Retourenentwicklung stehen erstmalig im Fokus dieser Erhebung zum B2C-Geschäft.

 „Die Wirtschaftslage im deutschen Interaktiven Handel B2C 2012/2013“ - Geschäftslage und –erwartungen / Social Media / erscheint in diesem Jahr zum zweiten Mal.

Sie kann ab sofort über die

BVH-Services GmbH
Friedrichstraße 60 (Atrium)
10117 Berlin
franziska.solbrig(at)bevh.org

Tel. 030 2061385-16
Fax 030 2061385-20

angefordert werden.

Dafür gelten die folgenden Preise:

249,00 Euro zzgl. Mwst. für Nicht-Mitglieder
99,00 Euro zzgl. Mwst. für bevh-Mitglieder
99,00 Euro zzgl. Mwst. für Preferred Business Partner des bevh

bvh-Studie "Interaktiver Handel in Deutschland 2013"

Ab sofort kann die achte Ausgabe der Studie „Interaktiver Handel in Deutschland“ bestellt werden. Sie wurde vom Institut GIM im Auftrag des Bundesverbands des Deutschen Versandhandels (bvh) erstellt und beruht auf einer repräsentativen Verbraucherbefragung. Insgesamt wurden 40.000 Privatpersonen aus Deutschland über 14 Jahren von Januar bis Dezember 2013 zu ihrem Ausgabeverhalten im Interaktiven Handel sowie zu ihrem Konsum von digitalen Gütern (z.B. im Bereich Downloads oder Ticketing) befragt. 

„Interaktiver Handel in Deutschland“ ist ein valider und anerkannter Gradmesser für alle Waren, die Verbraucher nicht direkt in Geschäften kaufen. Egal ob Ware oder digitales Gut, ob Musik-CD oder mp3-Datei, ob per Internet oder Telefon bestellt: Die Studie zeigt die wichtigsten Entwicklungen im Multichannel Online- und Versandhandel und liefert wertvolle Hinweise auf künftige Trends.

Sie kann ab sofort über die

BVH-Services GmbH
Friedrichstraße 60 (Atrium)
10117 Berlin
franziska.solbrig@bevh.org
Tel. 030 2061385-16
Fax 030 2061385-20

angefordert werden. 


Dafür gelten die folgenden Preise:

    2.500 Euro zzgl. Mwst. für Nicht-Mitglieder
    500 Euro zzgl. Mwst. für bevh-Mitglieder und Preferred Business Partner 

Die Studienausgaben der Jahre 2006 bis 2012 sind ebenfalls noch erhältlich. Bei Bestellung der 2013er-Studie erhalten Sie jeweils 50 Prozent Nachlass auf die Vorjahresversionen.

Wir beliefern ausschließlich gewerblich bzw. freiberuflich handelnde Besteller. Der Erwerb durch private Verbraucher ist nicht möglich.

Die Studie wird im PDF-Format ausgeliefert und umfasst einen 178-seitigen Auswertungschartband sowie drei zusätzliche Tabellenbände. Das Inhaltsverzeichnis können Sie hier einsehen:

2013er-Ausgabe der Studie „Die Wirtschaftslage im B2B-Versandhandel“

Die siebte der Auflage der Studie „Die Wirtschaftslage im B2B-Versandhandel“ die der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) und die Creditreform Wirtschaftsforschung im Februar 2014 in Berlin vorgestellt haben, liegt nun vor. Diese basiert auf einer Telefonumfrage unter über 120 B2B-Versandunternehmen verschiedenster Bereiche. Der Umsatz im Versandhandel mit gewerblichen Kunden wird auf rund 8,8 Mrd. Euro geschätzt.

Bei weiteren Fragen zur kostenlosen Studie und beim Wunsch der Zusendung wenden Sie sich gern an:


franziska.solbrig(at)bevh.org

Neue Studie die Wirtschaftslage im deutschen Interaktiven Handel B2C 2012/2013 erhältlich

Der bvh hat in Kooperation mit der Creditreform Boniversum GmbH mit der Entwicklung dieser Studie den Kreis der bisherigen Studiendesigns geschlossen und ist nun neben den zwei großen Studien zum Thema B2B-Geschäft aus Händlerperspektive und B2C-Geschäft aus Verbraucherperspektive auch aussagefähig, was die Entwicklungen des B2C-Geschäftes aus Händlersicht angeht.

Diese Studie ermöglicht Einblicke in das Geschäftsklima der Branche. Relevante Trends wie Social Media werden beleuchtet, aber auch spannende Thematiken wie Personalentwicklung, Investitionsbereitschaft oder Retourenentwicklung stehen erstmalig im Fokus dieser Erhebung zum B2C-Geschäft.

 „Die Wirtschaftslage im deutschen Interaktiven Handel B2C 2012/2013“ - Geschäftslage und –erwartungen / Social Media / erscheint in diesem Jahr zum zweiten Mal.

Sie kann ab sofort über die

BVH-Services GmbH
Friedrichstraße 60 (Atrium)
10117 Berlin
franziska.solbrig@bevh.org

Tel. 030 2061385-16
Fax 030 2061385-20

angefordert werden.

Dafür gelten die folgenden Preise:

249,00 Euro zzgl. Mwst. für Nicht-Mitglieder
99,00 Euro zzgl. Mwst. für bevh-Mitglieder
99,00 Euro zzgl. Mwst. für Preferred Business Partner des bevh

nach oben

TNS Infratest-Studie "Interaktiver Handel in Deutschland 2012" erhältlich

Ab sofort kann die siebte Ausgabe der Studie „lnteraktiver Handel in Deutschland“ bestellt werden. Sie wurde vom Forschungsinstitut TNS Infratest im Auftrag des Bundesverbands des Deutschen Versandhandels (bvh) erstellt und beruht auf einer repräsentativen Verbraucherbefragung. Insgesamt wurden 30.000 Privatpersonen aus Deutschland über 14 Jahren von Januar bis Dezember 2012 zu ihrem Ausgabeverhalten im Interaktiven Handel sowie zu ihrem Konsum von digitalen Gütern (z.B. im Bereich Downloads oder Ticketing) befragt.

„Interaktiver Handel in Deutschland“ ist ein valider und anerkannter Gradmesser für alle Waren, die Verbraucher nicht direkt in Geschäften kaufen. Egal ob Ware oder digitales Gut, ob Musik-CD oder mp3-Datei, ob per Internet oder Telefon bestellt: Die Studie zeigt die wichtigsten Entwicklungen im multichannel Online- und Versandhandel und liefert wertvolle Hinweise auf künftige Trends.

Sie kann ab sofort über die

BVH-Services GmbH
Friedrichstraße 60 (Atrium)
10117 Berlin
franziska.solbrig@bevh.org

Tel. 030 2061385-16
Fax 030 2061385-2
0

angefordert werden.

Dafür gelten die folgenden Preise:

    2.500 Euro zzgl. Mwst. für Nicht-Mitglieder
    500 Euro zzgl. Mwst. für bvh-Mitglieder und Preferred Business Partner 

Die Studienausgaben der Jahre 2006 bis 2011 sind ebenfalls noch erhältlich. Bei Bestellung der 2012er-Studie erhalten Sie jeweils 50 Prozent Nachlass auf die Vorjahresversionen.

Wir beliefern ausschließlich gewerblich bzw. freiberuflich handelnde Besteller. Der Erwerb durch private Verbraucher ist nicht möglich.

Die Studie wird im PDF-Format ausgeliefert und umfasst einen 178-seitigen Auswertungschartband sowie drei zusätzliche Tabellenbände. Das Inhaltsverzeichnis können Sie hier einsehen:

nach oben

2012er-Ausgabe der Studie „Die Wirtschaftslage im BtB-Versandhandel“

Die sechste der Auflage der Studie „Die Wirtschaftslage im BtB-Versandhandel“ die der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) und die Creditreform Wirtschaftsforschung im Januar 2013 in Berlin vorgestellt haben, liegt nun hier zum Download vor. Diese basiert auf einer Telefonumfrage unter 120 BtB-Versandunternehmen verschiedenster Bereiche. Der Umsatz im Versandhandel mit gewerblichen Kunden wird auf rund 7,4 Mrd. Euro geschätzt.

Bei weiteren Fragen zur Studie wenden Sie sich gern an

franziska.solbrig(at)bevh.org!

nach oben

bvh-D21 Studie: Vertrauen beim Online-Einkauf

nach oben

Neue Studie die Wirtschaftslage im deutschen Interaktiven Handel B2C 2011/2012 erhältlich

Der bvh hat in Kooperation mit der Creditreform Boniversum GmbH mit der Entwicklung dieser neuen Studie den Kreis der bisherigen Studiendesigns geschlossen und ist nun neben den zwei großen Studien zum Thema B2B-Geschäft aus Händlerperspektive und B2C-Geschäft aus Verbraucherperspektive auch aussagefähig, was die Entwicklungen des B2C-Geschäftes aus Händlersicht angeht.

Die neue Studie ermöglicht Einblicke in das Geschäftsklima der Branche. Relevante Trends wie Social Media werden beleuchtet, aber auch spannende Thematiken wie Personalentwicklung, Investitionsbereitschaft oder Retourenentwicklung stehen erstmalig im Fokus dieser Erhebung zum B2C-Geschäft.

 „Die Wirtschaftslage im deutschen Interaktiven Handel B2C 2011/2012“ - Geschäftslage und –erwartungen / Social Media / Social Commerce soll zukünftig jährlich erscheinen.

Sie kann ab sofort über die

BVH-Services GmbH
Friedrichstraße 60 (Atrium)
10117 Berlin
franziska.solbrig@bevh.org

Tel. 030 2061385-16
Fax 030 2061385-2
0

angefordert werden.

Dafür gelten die folgenden Preise:

249,00 Euro zzgl. Mwst. für Nicht-Mitglieder
99,00 Euro zzgl. Mwst. für bevh-Mitglieder
99,00 Euro zzgl. Mwst. für Preferred Business Partner des bevh

nach oben

TNS Infratest-Studie "Distanzhandel in Deutschland 2011" erhältlich

Ab sofort kann die sechste Ausgabe der Studie „Distanzhandel in Deutschland“ bestellt werden. Sie wurde vom Forschungsinstitut TNS Infratest im Auftrag des Bundesverbands des Deutschen Versandhandels (bvh) erstellt und beruht auf einer repräsentativen Verbraucherbefragung. Insgesamt wurden 30.000 Privatpersonen aus Deutschland über 15 Jahren von Januar bis Dezember 2011 zu ihrem Ausgabeverhalten im interaktiven Handel sowie zu ihrem Konsum von digitalen Dienstleistungen (z.B. im Bereich Downloads oder Ticketing) befragt.

„Distanzhandel in Deutschland“ ist ein valider und anerkannter Gradmesser für alle Waren, die Verbraucher nicht direkt in Geschäften kaufen. Egal ob Ware oder digitale Dienstleistung, ob Musik-CD oder mp3-Datei, ob per Internet oder Telefon bestellt: Die Studie zeigt die wichtigsten Entwicklungen im E-Commerce und klassischen Versandhandel und liefert wertvolle Hinweise auf künftige Trends.

Sie kann ab sofort über die

BVH-Services GmbH
Friedrichstraße 60 (Atrium)
10117 Berlin
franziska.solbrig@bevh.org

Tel. 030 2061385-16
Fax 030 2061385-2
0


angefordert werden.

Dafür gelten die folgenden Preise:

    1.500 Euro zzgl. Mwst. für Nicht-Mitglieder
    300 Euro zzgl. Mwst. für bevh-Mitglieder
    500 Euro zzgl. Mwst. für Preferred Business Partner des bevh

Die Studienausgaben der Jahre 2006 bis 2010 sind ebenfalls noch erhältlich. Bei Bestellung der 2011er-Studie erhalten Sie jeweils 50 Prozent Nachlass auf die Vorjahresversionen.

Wir beliefern ausschließlich gewerblich bzw. freiberuflich handelnde Besteller. Der Erwerb durch private Verbraucher ist nicht möglich.

Die Studie wird im PDF-Format ausgeliefert und umfasst einen 159-seitigen Auswertungschartband sowie drei zusätzliche Tabellenbände. Das Inhaltsverzeichnis können Sie hier einsehen:

nach oben

2011er-Ausgabe der Studie „Die Wirtschaftslage im BtB-Versandhandel“

Bei den Versandhändlern mit gewerblichen Kunden (Business to Business: BtB) war im Jahr 2011 eindeutiger Aufwind weiter aufzuspüren. Das geht aus der fünften Auflage der Studie „Die Wirtschaftslage im BtB-Versandhandel“ hervor, die der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) und die Creditreform Wirtschaftsforschung im Februar 2012 in Berlin vorgestellt haben. Diese basiert auf einer Telefonumfrage unter 120 BtB-Versandunternehmen verschiedenster Bereiche. Der Umsatz im Versandhandel mit gewerblichen Kunden wird auf rund 7,2 Mrd. Euro geschätzt.

Die 2011er-Version der Studie kann über die

BVH-Services GmbH
Friedrichstraße 60 (Atrium)
10117 Berlin
info(at)bevh.org 
Tel. 030 2061385-0 
Fax 030 2061385-20


bestellt werden.

Wir beliefern ausschließlich gewerblich bzw. freiberuflich handelnde Besteller. Der Erwerb durch private Verbraucher ist nicht möglich.

nach oben

Logistik im Versandhandel - Benchmark-Studie -jetzt erhältlich

Eine komplexe empirische  Untersuchung des Instituts  für Logistik  (lfl)  der Hochschule  für Wirtschaft  und Recht  Berlin,  in Zusammenarbeit  mit dem Bundesverband des Deutschen Versandhandels e. V. (bvh) und verschiedenen Unternehmen  der  Versandhandelsbranche.  Gegenstand  der Studie  ist die Darstellung und Analyse der Logistik in Versandhandelsunternehmen unter aufbau­ und prozessorganisatorischen  Gesichtspunkten  sowie  unter  Leistungs-  und Kostenaspekten.

Das besondere Kennzeichen dieser Studie ist, dass die Ziele und Inhalte des Fragebogens  der  Benchmark-Untersuchung bereits  vor Studienstart in einer ausführlichen Diskussion mit allen Teilnehmern erarbeitet wurden. Das führte zu einer außergewöhnlich  guten  Akzeptanz  und Qualität  bei der Datenerhebung und -auswertung. Die daraus folgende, sehr transparente und plausible Darstellung der Best Practice Ergebnisse ermöglichte eine nützliche Auswertung  für jedes teilnehmende  Unternehmen  des Arbeitskreises  und eine rege Diskussion untereinander.

Die   teilnehmenden   Versandhandelsunternehmen   wurden drei Clustern zugeordnet.   Bezogen  auf die Art ihrer Versandsortimente  sind dies die Cluster Textil, Textil und Hardware und Hardware. Im Fokus der Untersuchung standen die Logistikbereiche Personal, Sendungsfakten, Lager und Kommissionie­ rung, Retouren und Versandausgang.

Durch die Darstellung von Einzelmerkmalen in der vorliegenden Veröffentlichung der  Studie, besteht  für alle Unternehmen  mit Versandhandelsaktivitäten  die ausgezeichnete   Möglichkeit,   ihre eigenen Kennzahlen   in  den  jeweiligen Bereichen, ebenfalls einem  direkten Benchmark zu den Studienteilnehmern zu unterziehen.

Logistik im Versandhandel - Benchmark-Studie

nach oben

TNS Infratest-Studie "Distanzhandel in Deutschland 2010" erhältlich

Ab sofort kann die fünfte Ausgabe der Studie „Distanzhandel in Deutschland“ bestellt werden. Sie wurde vom Forschungsinstitut TNS Infratest im Auftrag des Bundesverbands des Deutschen Versandhandels (bvh) erstellt und beruht auf einer repräsentativen Verbraucherbefragung. Insgesamt wurden 30.000 Privatpersonen aus Deutschland über 14 Jahren von Januar bis Dezember 2010 zu ihrem Ausgabeverhalten im interaktiven Handel sowie zu ihrem Konsum von digitalen Dienstleistungen (z.B. im Bereich Downloads oder Ticketing) befragt. 

„Distanzhandel in Deutschland“ ist ein valider und anerkannter Gradmesser für alle Waren, die Verbraucher nicht direkt in Geschäften kaufen. Egal ob Ware oder digitale Dienstleistung, ob Musik-CD oder mp3-Datei, ob per Internet oder Telefon bestellt: Die Studie zeigt die wichtigsten Entwicklungen im E-Commerce und klassischen Versandhandel und liefert wertvolle Hinweise auf künftige Trends.

Sie kann ab sofort über die

BVH-Services GmbH
Friedrichstraße 60 (Atrium)
10117 Berlin
info(at)bevh.org 
Tel. 030 2061385-0 
Fax 030 2061385-20

angefordert werden. 

Dafür gelten die folgenden Preise:

  • 1.500 Euro zzgl. Mwst. für Nicht-Mitglieder
  • 300 Euro zzgl. Mwst. für bevh-Mitglieder
  • 500 Euro zzgl. Mwst. für Preferred Business Partner des bevh

Die Studienausgaben der Jahre 2006 bis 2009 sind ebenfalls noch erhältlich. Bei Bestellung der 2010er-Studie erhalten Sie jeweils 50 Prozent Nachlass auf die Vorjahresversionen.

Wir beliefern ausschließlich gewerblich bzw. freiberuflich handelnde Besteller. Der Erwerb durch private Verbraucher ist nicht möglich.

Die Studie wird im PDF-Format ausgeliefert und umfasst einen 168-seitigen Auswertungschartband sowie drei zusätzliche Tabellenbände. Das Inhaltsverzeichnis können Sie hier einsehen:

nach oben

2010er-Ausgabe der Studie „Die Wirtschaftslage im BtB-Versandhandel“

Bei den Versandhändlern mit gewerblichen Kunden (Business to Business: BtB) war im Jahr 2010 eindeutiger Aufwind zu spüren. Das geht aus der vierten Auflage der Studie „Die Wirtschaftslage im BtB-Versandhandel“ hervor, die der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) und die Creditreform Wirtschaftsforschung im Januar 2011 in Stuttgart vorgestellt haben. Diese basiert auf einer Telefonumfrage unter 120 BtB-Versandunternehmen verschiedenster Bereiche. Der Umsatz im Versandhandel mit gewerblichen Kunden wird auf rund 6,9 Mrd. Euro geschätzt.

 

 

 

Die 2010er-Version der Studie kann über die

BVH-Services GmbH
Friedrichstraße 60 (Atrium)
10117 Berlin
info(at)bevh.org 
Tel. 030 2061385-0 
Fax 030 2061385-20

bestellt werden.

Wir beliefern ausschließlich gewerblich bzw. freiberuflich handelnde Besteller. Der Erwerb durch private Verbraucher ist nicht möglich.

nach oben

TNS Infratest-Studie "Distanzhandel in Deutschland 2009" erhältlich

Ab sofort kann die vierte Ausgabe der Studie „Distanzhandel in Deutschland“ bestellt werden. Sie wurde vom Forschungsinstitut TNS Infratest im Auftrag des Bundesverbands des Deutschen Versandhandels (bvh) erstellt und beruht auf einer repräsentativen Verbraucherbefragung. Insgesamt wurden 30.000 Privatpersonen aus Deutschland über 14 Jahren von Januar bis Dezember 2009 zu ihrem Ausgabeverhalten im Versand- und Online-Handel sowie zu ihrem Konsum von digitalen Dienstleistungen (z.B. im Bereich Downloads oder Ticketing) befragt. 

„Distanzhandel in Deutschland“ ist ein valider und anerkannter Gradmesser für alles, was die Menschen nicht direkt in Geschäften kaufen. Egal ob Ware oder digitale Dienstleistung, ob Musik-CD oder mp3-Datei, ob per Internet oder Telefon bestellt: Die Studie zeigt die wichtigsten Entwicklungen des Versand- und Online-Handels/E-Commerce und liefert wertvolle Hinweise auf künftige Trends. Sie kann ab sofort über die

BVH-Services GmbH
Friedrichstraße 60 (Atrium)
10117 Berlin
franziska.solbrig@bevh.org

Tel. 030 2061385-16
Fax 030 2061385-2
0

angefordert werden. 

Dafür gelten die folgenden Preise:

  • 1.500 Euro zzgl. Mwst. für Nicht-Mitglieder
  • 300 Euro zzgl. Mwst. für bvh-Mitglieder
  • 500 Euro zzgl. Mwst. für Preferred Business Partner des bvh

Die Studienausgaben der Jahre 2006 bis 2008 sind ebenfalls noch erhältlich. Bei Bestellung der 2009er-Studie erhalten Sie jeweils 50 Prozent Nachlass auf die Vorjahresversionen.

Wir beliefern ausschließlich gewerblich bzw. freiberuflich handelnde Besteller. Der Erwerb durch private Verbraucher ist nicht möglich.

Die Studie wird im PDF-Format ausgeliefert und umfasst einen 168-seitigen Auswertungschartband sowie drei zusätzliche Tabellenbände. Das Inhaltsverzeichnis inklusive eines Darstellungsbeispiels können Sie hier einsehen:

nach oben

2009er-Ausgabe der Studie „Die Wirtschaftslage im BtB-Versandhandel“

Die jüngsten Zeichen für ein Ende der Wirtschafts- und Finanzkrise sorgen bei den Versandhändlern mit gewerblichen Kunden (Business to Business: BtB) für leichten Optimismus. Das geht aus der dritten Auflage der Studie „Die Wirtschaftslage im BtB-Versandhandel“ hervor, die der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) und die Creditreform Wirtschaftsforschung Ende September 2009 in Frankfurt vorgestellt haben. Diese basiert auf einer Telefonumfrage unter 120 BtB-Versandunternehmen verschiedenster Bereiche, die Anfang des gleichen Monats durchgeführt wurde. Der Umsatz im Versandhandel mit gewerblichen Kunden wird auf rund 6,9 Mrd. Euro geschätzt.

 

 

Die 2009er-Version der Studie (22 Seiten) kann über die

BVH-Services GmbH
Friedrichstraße 60 (Atrium)
10117 Berlin
info(at)bevh.org 
Tel. 030 2061385-0 
Fax 030 2061385-20

bestellt werden.

Dafür gelten die folgenden Preise:

  • 200 Euro zzgl. Mwst. für Nicht-Mitglieder
  • bevh-Mitglieder und Preferred Business Partner erhalten die Studie kostenlos 

Wir beliefern ausschließlich gewerblich bzw. freiberuflich handelnde Besteller. Der Erwerb durch private Verbraucher ist nicht möglich.

nach oben

Neuauflage der Studie "Die Wirtschaftslage im BtB-Versandhandel"

Die Versandhandelsbranche mit gewerblichen Kunden zeigt sich in 2008 trotz der aktuellen Wirtschaftsentwicklung und Bankenkrise robust. Gleichwohl ist die Stimmung nicht mehr so gut wie vor einem Jahr, und es erscheint der Mehrheit der Unternehmen unwahrscheinlich, dass die Bankenkrise ohne Auswirkungen auf die Branche zu Ende gehen wird. Das geht aus der Neuauflage der Studie „Die Wirtschaftslage im BtB-Versandhandel“ hervor, die der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) und die Creditreform Wirtschaftsforschung am 01. Oktober 2008 anlässlich des 12. Deutschen Versandhandelskongresses in Wiesbaden vorgestellt haben. Die Untersuchung beruht auf Telefoninterviews, die Ende August bei 123 Versandunternehmen aus dem Bereich Business-to-Business (BtB) im gesamten Bundesgebiet durchgeführt wurden. Der Umsatz im Versandhandel mit gewerblichen Kunden wird aktuell auf rund 6,9 Mrd. Euro geschätzt.

Die 2008er-Version der Studie (23 Seiten) kann über die

BVH-Services GmbH
Friedrichstraße 60 (Atrium)
10117 Berlin
info(at)bevh.org 
Tel. 030 2061385-0 
Fax 030 2061385-20

bestellt werden.

Dafür gelten die folgenden Preise:

  • 200 Euro zzgl. Mwst. für Nicht-Mitglieder
  • bevh-Mitglieder und Preferred Business Partner erhalten die Studie kostenlos

Wir beliefern ausschließlich gewerblich bzw. freiberuflich handelnde Besteller. Der Erwerb durch private Verbraucher ist nicht möglich.

nach oben

2008er-Ausgabe der TNS Infratest-Studie "Distanzhandel in Deutschland"

Der Versandhandel wird nicht zuletzt durch das Internet bei den Deutschen immer beliebter. Über die diesjährigen Entwicklungen und Trends im deutschen Versandhandelsmarkt mit Privatkunden informiert die aktuelle Studie „Distanzhandel in Deutschland 2008“. Die Daten und Fakten gehen auf eine repräsentative Verbraucherbefragung zurück, die der bvh in diesem Jahr zum dritten Mal unter rund 30.000 Verbrauchern durch das Forschungsinstitut TNS Infratest hat durchführen lassen. Die Verbraucherumfrage erfolgte vom 31. März bis zum 10. Juni 2008 in Form telefonischer Interviews nach einem einheitlichen Fragebogen.

Aufgrund der Studienform sind nicht nur Aussagen über die Umsatzentwicklung der Branche möglich (2008: 28,6 Mrd. Euro). Vielmehr kann auch gezeigt werden, welche Produkte sich wie stark per Versand verkaufen. Darüber hinaus wird deutlich, wie stark die einzelnen Bestellwege genutzt werden und welche Einkaufsvorlieben Männer und Frauen besitzen. Distanzhandelsumsätze mit digitalen Dienstleistungen (z.B. Downloads und Ticketing) werden zusätzlich dargestellt. Detailinformationen entnehmen Sie bitte dem Inhaltsverzeichnis oder der Studienzusammenfassung.

Die dritte Ausgabe der Studie „Distanzhandel in Deutschland“ kann ab sofort über die

BVH-Services GmbH
Friedrichstraße 60 (Atrium)
10117 Berlin
info(at)bevh.org 
Tel. 030 2061385-0 
Fax 030 2061385-20

bestellt werden.

Dafür gelten die folgenden Preise:

  • 1.500 Euro zzgl. Mwst. für Nicht-Mitglieder
  • 300 Euro zzgl. Mwst. für bevh-Mitglieder
  • 500 Euro zzgl. Mwst. für Preferred Business Partner des bevh

Die Studie umfasst den Auswertungsteil (Chartband, 168 Seiten) sowie drei Tabellenbände. Die Studienausgaben der Jahre 2006 und 2007 sind ebenfalls noch erhältlich. Bei Bestellung der 2008er-Studie erhalten Sie jeweils 50 Prozent Nachlass auf die Vorjahresversionen.

Wir beliefern ausschließlich gewerblich bzw. freiberuflich handelnde Besteller. Der Erwerb durch private Verbraucher ist nicht möglich.

nach oben

Aktuelle Studie „Die Wirtschaftslage im BtB-Versandhandel“

Der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) und die Creditreform Wirtschaftsforschung haben erstmals eine gemeinsame Konjunkturstudie über Versandunternehmen mit gewerblichen Kunden veröffentlicht. Danach berichten 63 Prozent der befragten Business-to-Business-Unternehmen im Herbst 2007 von guten oder sehr guten Geschäften. Nur eine Minderheit von lediglich 1,6 Prozent ist mit der Geschäftslage gar nicht zufrieden. Damit können die BtB-Versender auf einen deutlich höheren Anteil zufriedener Unternehmen verweisen als die Gesamtwirtschaft, wo bei knapp 52 Prozent der Unternehmen die Geschäfte gut oder sogar sehr gut laufen.

Die Konjunkturstudie basiert auf computergestützen Telefoninterviews, die im September 2007 bei Business-to-Business-Versendern in ganz Deutschland durchgeführt wurden. Der jährliche Gesamtumsatz im Versandgeschäft mit gewerblichen Kunden wird auf ca. 4,7 Mrd. Euro geschätzt.

Für eine kostenlose Bestellung der Studie (pdf), möchten wir Sie bitten, uns eine Mail mit dem Betreff „Die Wirtschaftslage im BtB-Versandhandel“ an die folgende e-mail Adresse zu senden:

info(at)bevh.org 

nach oben

TNS Infratest-Studie "Distanzhandel in Deutschland 2007"

Die Studie informiert über die aktuellen Entwicklungen und Trends im deutschen Versandhandelsmarkt. Sie wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal vom Bielefelder Forschungsinstitut TNS-Infratest im Auftrag des Bundesverbands des Deutschen Versandhandels durchgeführt, was direkte Vergleiche mit der Vorgängerstudie aus dem Jahr 2006 möglich macht. Für die Erstellung wurden zwischen dem 23. April und dem 18. Juni 2007 rund 24.000 Privatpersonen aus Deutschland über 14 Jahren telefonisch nach ihrem Ausgabeverhalten im Versandhandel befragt. Erstmals wurde in diesem Jahr auch der Konsum von digitalen Dienstleistungen (z.B. im Bereich Downloads oder Ticketing) mit einbezogen. Eine Zusatzbefragung widmete sich unter anderem den Motivationsansätzen der Verbraucher, um häufiger im Distanzhandel einzukaufen sowie der Zufriedenheit mit Lieferzeiten.Ihre Bestellung können Sie gleich hier per Mail aufgeben. Bitte vergessen Sie dabei nicht uns Ihre Rechnungsanschrift mitzuteilen.

Die neue Studie „Distanzhandel in Deutschland 2007" kann ab sofort über die

BVH-Services GmbH
Friedrichstraße 60 (Atrium)
10117 Berlin
info(at)bevh.org 
Tel. 030 2061385-0 
Fax 030 2061385-20

bestellt werden.

Dafür gelten die folgenden Preise:

  • 1.500 Euro zzgl. Mwst. für Nicht-Mitglieder
  • 300 Euro zzgl. Mwst. für bevh-Mitglieder
  • 500 Euro zzgl. Mwst. für Preferred Business Partner des bevh

Hier können Sie auch festlegen, ob Sie eine PDF-Version oder ein vierbändiges Hardcover erhalten möchten. Die Studie umfasst den Auswertungsteil (144 Seiten) und die Tabellenbände zur Hauptbefragung Waren (76 Seiten), zur Zusatzbefragung (62 Seiten) sowie zur Hauptbefragung Dienstleistungen (42 Seiten).
Wir beliefern ausschließlich gewerblich bzw. freiberuflich handelnde Besteller. Der Erwerb durch private Verbraucher ist nicht möglich. 

nach oben

FACTBOOK 2006

FACTBOOK 2006

Performance of Distance Selling from a European perspective, including comparative data from the US & Japan. For the oder form please go to

www.emota.eu/onderwerpen/orderform_factbook_2005.asp

nach oben

TNS Infratest-Studie "Versandhandel 2006" jetzt erhältlich

Der Versandhandelsmarkt ist heute gekennzeichnet durch den Eintritt neuer Marktformen, der Mischung von Vertriebsformen und einer starken Dynamik durch den E-Commerce. Multi-Channel-Versender mit Katalog- und Internetangebot, Internet-Pure-Player, Teleshoppingversender, Stationärhändler und Hersteller mit eigenem Onlinegeschäft, Apothekenversender, Ebay-Powerseller und Vertreter-Direktversender bestimmen das Marktgeschehen. Die Studie gibt Antworten auf die Frage, welche Umsätze die Branche und ihre einzelnen Marktformen vertreten, welche Produkte gekauft werden und erläutert ausführlich die soziodemografischen Aspekte der Kunden. Außerdem werden Kaufmotive, Bestell- und Bezahlwege, Zufriedenheit mit dem Versandhandel und Potentiale zur Umsatzsteigerung im Versand beleuchtet.

Die Studie "Versandhandelsmarkt 2006", durchgeführt vom Marktforschungsinstitut TNS Infratest, Bielefeld, im Auftrag des Bundesverbandes des Deutschen Versandhandels kann ab sofort über die

BVH-Services GmbH
Friedrichstraße 60 (Atrium)
10117 Berlin
info(at)bevh.org 
Tel. 030 2061385-0 
Fax 030 2061385-20

Dafür gelten die folgenden Preise:

  • 750 Euro zzgl. Mwst für Nicht-Mitglieder
  • zum Vorzugspreis von 200 Euro zzgl. Mwst für bevh-Mitglieder
  • zum Vorzugspreis von 450 Euro zzgl. Mwst für Preferred Business Partner

bestellt werden.

Hier können Sie auch festlegen, ob Sie die Studie als PDF-Version oder als dreibändiges Hardcover erhalten möchten. Sie bekommen zwei Tabellenbände aus der Haupt- (65 Seiten) und Zusatzbefragung (47 Seiten) sowie einen Präsentationsband (77 Seiten).

Wir beliefern ausschließlich gewerblich bzw. freiberuflich handelnde Besteller. Der Erwerb durch private Verbraucher ist nicht möglich.

nach oben

Best Practice in E-Commerce

Inhalt der Studie:

Das Internet ist aus den Bestellprozessen des deutschen Versandhandels nicht mehr wegzudenken. Der ernorme Boom aus 2004 setzte sich auch in 2005 fort. Mittlerweile werden fast ein Drittel aller Umsätze über das Internet erwirtschaftet. Haben im Jahr 2001 erst 12,5 Mio. Menschen Waren über das Internet bestellt, sind es im Jahre 2005 bereits 24,8 Mio. Menschen (jeweils im Alter von 14 – 64 Jahren). Durch das Zusammenwachsen der unterschiedlichen Medien ist die endgültige Entwicklung im E-Commerce, Mobile-Commerce und T-Commerce erst am Anfang einer noch spannenden Entwicklung. Das Bewusstsein in diesen Bereichen Aktivitäten zu bündeln ist ganz deutlich bei den deutschen Versendern zu spüren.

In der aktuellen Studie des Bundesverbandes des deutschen Versandhandels in Zusammenarbeit mit dem Institute of Electronic Business e.V. werden auf 144 Seiten Einblicke in den aktuellen Versandhandel und die Entwicklungsmöglichkeiten gegeben. Besondere Schwerpunkte liegen hierbei auf den Themenbereichen: E-Commerce, Mobile Commerce, T-Commerce. Ausgewählte Praxisbeispiele veranschaulichen die Verknüpfung von Theorie und Praxis. Die Best Practice Fälle wurden in enger Zusammenarbeit mit den bekannten Versendern: Otto, Quelle, Baur, Globetrotter und Tchibo erstellt.

nach oben

KONTAKT:
Franziska Solbrig

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Wirtschaftspolitik und Statistik

Profil
Wir bilden aus

Kooperierende Verbände

  • BVDWBVDW
  • BVDVABVDVA
  • Bundesverband Druck und Medien e.V.Bundesverband Druck und Medien e.V.
  • Verband Internet Reisevertrieb e.V.Verband Internet Reisevertrieb e.V.
  • Bundesverband der VersandbuchhändlerBundesverband der Versandbuchhändler
  • Media.net berlinbrandenburgMedia.net berlinbrandenburg
  • Hamburg@WorkHamburg@Work